Bücher

Michelle Zauner veröffentlicht ihr Buchdebüt „Tränen im Asia-Markt“

Buchcover „Tränen im Asia-Markt“ von Michelle Zauner

Michelle Zauner hat sich als Japanese Breakhast auf den Alben „Psychopomp“ und „Soft Sounds from another Planet“ mit dem Krebstod ihrer Mutter auseinandergesetzt. Doch sie wollte mehr erzählen, als im Songformat möglich ist: Mit einem Memoir verhandelt sie ihre Trauer nun auf eine sehr persönliche, komplett pathosfreie und dadurch umso eindringlichere Weise.

Zudem beschreibt die 32-jährige US-Amerikanerin ihre Zerrissenheit, sich weder in den USA noch in Korea komplett dazugehörig zu fühlen.

Michelle Zauner flankiert mit dem autobiografischen Bericht ihre musikalischen Veröffentlichungen als Japanese Breakfast

Und für die Fans von Japanese Breakfast ist „Tränen im Asia-Markt“ auch ein Booster: Bereits im Sommer ist hierzulande das parallel zu diesem Buch entstandene dritte Album „Jubilee“ erschienen. Mit diesem Versuch, wieder ins Leben zurückzufinden und Freude zuzulassen, ist Michelle Zauner eines der spektakulärsten Popalben des auslaufenden Jahres gelungen, dessen Intensität mit dem autobiografischen Bericht jetzt noch mal vervielfacht wird.

Mit „Tränen im Asia-Markt“ hat es Michelle Zauner auf unsere Liste der besten Bücher im Dezember 2021 geschafft.

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden