Spezial

Qobuz Act of the Week: Moby

Moby Qobuz
Foto: Travis Schneider

Moby braucht keine Vorstellung. Der US-amerikanische DJ, Produzent und Komponist hat mit seinen Stücken die elektronische Musik der 90er und 2000er geprägt. Jetzt hat Moby die größten Hits seiner Karriere aus einer neuen Perspektive betrachtet. Herausgekommen ist dabei das Album „Reprise“. Dabei handelt es sich nicht einfach um eine Greatest-Hits-Sammlung, denn der Musiker hat seine eigenen Tracks neu für akustische Instrumente arrangiert und mit dem Budapest Art Orchestra aufgenommen. Entsprechend gibt es Songs wie „Go“, „Extreme Ways“ oder „Why does my Heart feel so bad?“ im klassischen Gewand zu hören. Als Gäste sind auf „Reprise“ außerdem Künstler*innen wie Gregory Porter, Jim James, Alice Skye oder Kris Kristofferson dabei.

Die Neuvertonungen sind weit mehr als ein Gimmick: Denn akustische Instrumente haben einfach eine direkte Wirkung, die man auf elektronische Art nicht reproduzieren kann. Indem Moby seine alten Stücke in dieses neue Gewand kleidet, erreichen sie also auch eine ganz neue Bedeutung. Für den Künstler selbst ist es auch eine Möglichkeit, über seine eigene Kunst, seine Laufbahn zu reflektieren.

„Es mag selbstverständlich klingen, doch für mich liegt der Sinn und Zweck von Musik im Vermitteln von Emotionen, im Teilen eines Aspekts der menschlichen Verfassung mit jemandem, der gerade zuhört“, sagt Moby dazu. „Ich sehne mich nach der Einfachheit und Verletzlichkeit, die man mit akustischer oder klassischer Musik erreichen kann.“

„Reprise“ ist nun in bestmöglicher Soundqualität auf Qobuz verfügbar – zum Streamen oder Downloaden. Die französische Plattform ist ein Pionier in Sachen digitaler Qualität. Sie war der erste Streamingservice, der seinen gesamten Katalog in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt hat. Das ist nicht nur im Sinne der Abonnent*innen, sondern auch und vor allem im Sinne der Künstler*innen. Insgesamt gibt es bei Qobuz derzeit mehr als 70 Millionen Titel zu entdecken.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden