Zum Inhalt springen

Wir rekapitulieren die zehnjährige Labelgeschichte von Bureau B

Von Obskuritäten bis zu Newcomer:innen, das Hamburger Label nahm sie unter ihre Fittiche.

Herzlichen Glückwunsch! Bureau B wird eine Dekade alt, und das ist schon ein stolzes Alter, bedenkt man, dass das Hamburger Label schon seit jeher die Flagge für das Abseitige und Avantgardistische hochhält: Ganz gleich, ob es vergessenen oder schon damals übersehenen Früh-Elektronik-Obskuritäten zu neuer Aufmerksamkeit verhilft, einstigen NDW-Protagonist:innen eine Plattform bietet, sich nach Herzenslust auszutoben, oder neue, schwer kategorisierbare Bands unter seine Fittiche nimmt, die wie zuletzt etwa „Die Wilde Jagd“ nicht selten zu den spannendsten des Landes gehören.

Am 26. September feiert Bureau B sein zehnjähriges Jubiläum und 320 veröffentlichte Alben im Hamburger Uebel & Gefährlich: Auf der Bühne gratulieren dem Label dabei die Experimental-Dance-Band Datashock, die Berliner von Camera und als Headliner die Krautrock-Pioniere faUSt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden