Zum Inhalt springen

7 vs. Wild – Was hat es mit dem neuen Internet-Hype auf sich?

7 vs. Wild
Foto: Mikhail Nilov/Pexels

Wie ein Internet-Hype entstehen kann, zeigt derzeit die Reality Show 7 vs. Wild – der Zuschauermagnet auf YouTube.

Anzeige

Während wir die Reality-Spielshows wie „Das Dschungelcamp“, „Sommerhaus der Stars“ und und und zur Genüge aus dem linearen Fernsehen kennen, geht 7 vs. Wild einen ganzen anderen Weg. Die Show gibt es gar nicht im Fernsehen zu sehen – und ist trotzdem ein Zuschauermagnet mit Millionen Views auf YouTube. Doch der Reihe nach …

Wie die Geschichte von 7 vs. Wild begann

Im vergangenen Jahr kam der Webvideoproduzent Fritz Meinecke auf die Idee zu 7 vs. Wild. Das Konzept der Show war und ist recht simpel: Sieben teilnehmende Influencerinnen und Influencer kämpfen in der Wildnis ums Überleben. Ja, das hört sich ein bisschen wie das Dschungelcamp an, weil am Ende nur eine oder einer gewinnen kann. Und ist eben doch vom Konzept her anders aufgebaut.

Die sieben teilnehmenden Webstars werden nicht zusammen in der Wildnis ausgesetzt, sondern nur einzeln. Sie haben nichts als ihre Kleidung, die sie selbst wählen können. Und bis zu sieben Gegenstände, die im Vorfeld der Show ausgewählt werden können. Und weil die Spielshow 7 vs. Wild heißt, ist die 7 nicht nur bei der Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Programm, sondern auch in der Zahl der Tage, die sich diese allein und ohne Kontakt zur Außenwelt in der Wildnis durchschlagen müssen.

Nur wer durchhält, kann auch gewinnen

Wer bei 7 vs Wild teilnehmen will, muss keine Outdoor-Erfahrung haben. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Reality-Spielshow kommen mit ganz unterschiedlichen Kenntnissen und Erfahrungen und werden so ausgesetzt. Dies ist auch einer der Gründe, die zum 7 vs. Wild Hype geführt haben. Weil es lustig ist, Leuten, die null Plan von (Über-)Leben in der Wildnis haben, sich genau dort durchschlagen müssen, zuzuschauen. Und weil es zugleich spannend ist, anderen, die bereits Survivaltraining gemacht haben, dabei zuzuschauen, wie sie in dieser Zeit agieren.

Und weil Reality-Spielshows von Spannung leben, gibt es im Laufe der 7 Tage, welche die Teilnehmenden in der Wildnis ausharren und überleben müssen, auch noch Challenges zu bestehen. Am Ende gewinnt das Preisgeld derjenige oder diejenige mit den meisten Punkten. Die 1. Staffel von 7 vs. Wild gewann sogar Meinicke selbst, mit einer Gesamtpunktzahl von 42 Punkten.

Die erste Staffel ein voller Erfolg

Schon die erste 7 vs. Wild Staffel, die im August 2021 gedreht und im Herbst in 16 Folgen ausgestrahlt wurde, war schon ein Erfolg. Die 2. Staffel, die zurzeit auf dem YouTube-Kanal von Fritz Meinecke läuft, hat nun endgültig einen Hype um die Internet Reality Spielshow ausgelöst.

Allein die 1. Folge der Reality-Spielshow kann inzwischen 7,3 Millionen Views verzeichnen. Die 2. Folge der aktuellen 7 vs. Wild Staffel hat mit 8,9 Millionen Views sogar noch mehr Nutzerzahlen zu verzeichnen.

Während die Spielshow bei der Ausstrahlung der 1. Staffel nur häufigen YouTube-Nutzern bekannt war, hat die 2. Staffel inzwischen auch die breite Öffentlichkeit erreicht. Die Medien haben 7 vs. Wild für sich entdeckt, entsprechend stark ist der Internet-Hype der Reality-Spielshow mittlerweile.

Starke Besetzung der Reality Spielshow

In der 2. Staffel ist auch wieder Fritz Meinicke selbst dabei, der – Funfact – nur eine Machete als Gegenstand mitgenommen hat, während er in der 1. Staffel noch sieben Gegenstände in der Wildnis dabei hatte.

Neben Meinicke sind in diesem Jahr bei 7 vs. Wild mit am Start: Bulletproof, jrsdy, starletnova, Sabrina Outdoof, Sasche Huber und last but not least Knossi. Der übrigens unter seinen sieben Gegenständen auch eine Hängematte hat.

Spannend ist auch die diesjährige Staffel auf jeden Fall. Und der Internet Hype um 7 vs. Wild geht unterhaltsam weiter. Wer am Ende gewinnt? Wir dürfen gespannt sein. Sabrina Outdoor ist zwar erst recht neu im Survival Influencer-Bereich, kann dies aber durch ihre inzwischen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten locker wettmachen. Knossi hingegen ist wohl eher als reine Spaßbesetzung dabei. Aber mal ehrlich, wer würde von ihm erwarten, dass er gewinnt? Hauptsache ist doch, er entertaint gewohnt wie immer, Knossi live eben. Nur dieses Mal in der Wildnis bei 7 vs. Wild.