Abdelkarim: Staatsfreund Nr. 1

„Staatsfreund Nr. 1“ heißt das neue Programm, mit dem Abdelkarim ab sofort auf Tournee ist. kulturnews meint, dass er damit auf die Bestenliste gehört. Sie auch?

Sein erstes abendfüllendes Programm „Zwischen Ghetto und Germanen“ war zu Recht von vielen Medien in höchsten Tönen gelobt worden. Jetzt kommt Abelkarim, der selbst nicht sagen kann, ob er ein deutscher Marokkaner oder ein marokkanischer Deutscher ist und der deshalb mit dem zynischen Hinweis antwortet, er sei wahrscheinlich „ein Deutscher, gefangen im Körper eines Grabschers“; jetzt kommt also Abdelkarim mit seinem zweiten Soloprogramm auf Tour: „Staatsfreund Nr. 1“. Die Ambivalenz der Integration ist ein Thema, das ihm am Herzen liegt. Da kann er noch so spaßig daherkommen und von seiner Sozialisation in der „Bielefelder Bronx“ plaudern: Abdelkarim rückt das Dilemma eines jeden Menschen mit Migrationshintergrund in den Mittelpunkt: dass die deutsche Mehrheitsgesellschaft Integration einfordert und gleichzeitig ausgrenzt. Eigentlich dürfte Abdelkarim gar nicht so witzig sein. Es ist es dennoch. Wir setzen ihn deshalb auf die kulturnews-Bestenliste. Bitte stimmen Sie für ihn ab.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden