Spezial

Als Vorgeschmack aufs neue Album und die „Love & Peace“-Tour meint Ryan Sheridan: „Get yourself together“!

Künstlerfoto: Ryan Sheridan sitzt zu, Singlerelease von „Get yourself together“ mit Gitarre auf einem Stuhl
Ryan Sheridan wird, nach dem Singlerelease von „Get yourself together“, seine Gitarre schnappen und auf Tour gehen.Foto: Ray Keogh

Wir alle sollten uns mal mehr zusammenreißen – der irische Songwriter Ryan Sheridan ermahnt uns zumindest mit dem Titel seiner aktuellen Single eindrücklich dazu: „Get yourself together“ heißt der Song, der Anfang März erschienen ist und Vielversprechendes ankündigt. Der Sänger und Gitarrist hat den dynamischen Track, der vor allem von druckvollen Gitarrenriffs lebt, mit Blick auf sein kommendes Album „Americana“ veröffentlicht.

Doch ganz so streng wie der Titel klingt, ist der Gute-Laune-Song gar nicht gemeint. Es gibt das Lied zudem schon länger, denn erstmals ist es schon 2019 auf dem „Let’s rock“-Album von The Black Keys erscheinen. Als Single ist er aber noch nie herausgekommen. Deshalb hat sich Sheridan den Song nun noch einmal vorgeknöpft und liefert einen Vorgeschmack auf die kommende Platte: „Seit ich mir eine Auszeit von meinem eigenen Katalog genommen habe, um diese Americana-Tracks zu covern und zu erforschen, haben mich die Fans unglaublich unterstützt. Und wie bei The Black Keys ist das alles selbst produziert, und ich habe sehr viel von mir selbst hineingesteckt. Es war ein unglaubliches Abenteuer, und ich kann es kaum erwarten, das Album zu veröffentlichen und wieder auf Tour zu gehen“.

Die LP „Americana“ soll am 6. Mai 2022 erscheinen – und die Fans dürfen sich nicht nur über Ryan Sheridans Re-Release freuen, sondern auch darüber, dass sie den irischen Rocker auch bald als Live-Act auf der Bühne sehen können!

„Love & Peace: Ryan Sheridan geht im Mai 2022 auf Deutschland-Tour!

5. 5. Dortmund – FZW
6. 5. Osnabrück – Rosenhof
7. 5. Worpswede – Music Hall
8. 5. Berlin – Columbia Theater
11. 5. Hamburg – Grünspan
12. 5. Hannover – Musikzentrum
13. 5. Jena – F-Haus
14. 5. Frankfurt – Batschkapp
17. 5. Stuttgart – Im Wizemann
18. 5. Nürnberg – Hirsch
20. 5. München – Technikum
21.0 5. Ulm – Roxy
22. 5. Köln – Luxor

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ryan Sheridan (@ryansheridanmusic)

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden