Zum Inhalt springen

„Am Anschlag“: Wer hat gemordet?

In der Serie „Am Anschlag“ mordet jemand aus Kränkung – und alle haben ein Motiv. Erst in der letzten Folge wird das Geheimnis gelüftet.

„Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ ist harter Tobak. Nicht nur, dass jede Folge mit dem immer gleichen brutalen Attentat im Einkaufszentrum Sunshine City beginnt, teils verwackelt gefilmt mit Handys, mit chaotisch durcheinander laufenden Menschen, Kindern, die hinfallen und nicht mehr weiterwissen – dann die erlösende Blende und ein kleiner Zeitsprung in die Vergangenheit.

Die erste Folge von „Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ schaut sich Georg (Murathan  Muslu) an, der in der Mall für eine Sicherheitsfirma arbeitet, Mixed Martial Arts betreibt und jeden Morgen schon bis zur Erschöpfung seinen Körper in den Muskelaufbau treibt, unterstützt von Anabolika-Spritzen, die sich Georg nach der riesigen Portion Proteinshake in den Oberschenkel setzt.

„Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ hat sich bei seiner Idee zum Plot an den Psychiateer Reinhard Haller und dessen Buch „Die Macht der Kränkung“ gehalten. Regisseur Umut Dağ packte die These, wonach viele Attentate von Menschen begangen werden, die vorher über Jahre gekränkt wurden, in Handlung. Georg ist eine der Personen, die vorgestellt werden, doch ob Georg wirdklich der Attentäter ist, wissen wir nicht. Die zweite Folge rückt Mira in den Mittelpunkt, die eine Affäre mit ihrem Chef hat und der sie hintergeht. Die Ärtzin Sarah aus der dritten Folge reibt sich zwischen Beruf und Kindern auf, Ingeborg wird nach Japan umziehen und stößt damit viele Menschen vor den Kopf.

Lorenz ist Ex-Knacki, hat ein Aggressionsproblem und ist frisch verliebt. Hier kommt einiges zusammen. Dann kommt die Serie wieder in der Gegenwart an, am Tag, an dem das Attentat Menschen in den Tod reißt und andere schwer verletzt oder traumatisiert zurücklässt. Da alle Geschichten miteinander verwoben sind und trotzdem nicht bekannt ist, wer die Schüsse abfeuert, ist die psycholigisch fein gestrickte Geschichte mit vielen Blicken in den Alltag der einzgelnen Menschen in Folge sechs auch zu einem Thriller geworden.

„Am Anschlag – Die Macht der Kränkung“ ist auf ZDFneo an zwei Tagen mit je drei Folgen am Stück zu sehen, allerdings erst ab 21.45 Uhr. In der ZDF-Mediathek kann sie ab sofort zu jedem Wunschtermin eingeschaltet werden. jw

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden