Zum Inhalt springen

Andrew Fletcher: So trauert das Internet um den Depeche-Mode-Keyboarder

Andrew Fletcher, Gründungsmitglied der Synthie-Pop-Band Depeche Mode, ist tot. Im Internet würdigen ihn zahlreiche Menschen, andere legen Blumen nieder.

  • Andrew Fletcher war als Keyboarder von Depeche Mode weltbekannt.
  • Am 26. Mai 2022 ist der Musiker überraschend mit 60 Jahren verstorben.
  • Im Internet drücken „DeMo-Fans“, Musiker:innen und Nahestehende Fletchers ihre Trauer aus.
  • Update: Foto von Trauerfeier bei Andy Fletchers Beerdigung im Internet aufgetaucht und Todesursache bekannt gegeben

Als eine der wohl wirkmächtigsten Stadionbands der Achtziger haben sich Depeche Mode mit Hits wie „Enjoy the Silence“, „Walking in my Shoesund vielen mehr ins kollektive Musikgedächtnis eingebrannt. Bis heute werden ihre Songs im Radio gespielt, auf Konzerten mitgesungen, das 30-jährige Jubiläum des legendären Live-Album „101“ wurde noch 2019 frenetisch gefeiert und es gibt eine Doku über die Band. Nun kehrt überraschend Stille ein, wo man sie nicht erwartet hätte: Andrew „Fletch“ Fletcher, Keyboarder des Trios Depeche Mode, ist mit 60 Jahren unerwartet verstorben, wie die Musiker auf Twitter bekannt gaben.

Fletcher gehörte zu den Gründungsmitgliedern von Depeche Mode, war mehr als 40 Jahre Teil der Kultband und galt als unscheinbarer Lenker im Hintergrund. Als einer, der die Bühne liebt, sich aber lieber im hinteren Eck ebenjener mit seinen Instrumenten positioniert – und seinen Job dabei so gut macht, dass seine beiden Kollegen Dave Gahan und Martin Lee Gore stets im Scheinwerferlicht glänzen können, während er zuverlässig die Synthie-Klänge beisteuert, die den Depeche-Mode-Sound so einzigartig und wiedererkennbar machen.

Auf der deutschsprachigen Webseite von Depeche Mode heißt es: „Andy Fletcher ist tot. Aus dem Nichts traf uns am Vatertag die schreckliche Nachricht. Andys plötzlicher Tod macht uns unendlich traurig.“

Depeche-Mode-Keyboarder gestorben: So trauern Fans und Musiker:innen

1. Dave Gahan und Martin Lee Gore auf der Instagram-Seite von Depeche Mode

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Depeche Mode (@depechemode)

2. Mexikos Erfolgs-DJ Mijangos in einem Post auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mijangos. (@mijangos)

3. Die Pet Shop Boys mit einem Statement auf Facebook

4. The-Cure-Gründungsmitglied, Keyboarder und Drummer Laurence Andrew „Lol“ Tolhurst auf Twitter


5. DJ und Buchautor Markus Kavka, der mit seiner Leidenschaft für Depeche Mode begeisterte, auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Markus Kavka (@markus_kavka)

6. Neben den zahlreichen Würdigungen des Musikers legen auch viele Menschen Blumen nieder, beispielsweise an den Hansa Tonstudios in Berlin

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ramona monaDMspirit (@monadmspirit)

Update, 21. Juni 2022: Andy Fletcher ist in London beerdigt worden – Foto auf Instagram gepostet

Nach der Trauerfeier zur Beerdigung von Depeche-Mode-Star Andrew „Andy“ Fletcher am Montag, dem 20. Juni 2022 in London, ist ein Foto des Sargs im Internet aufgetaucht. Das Bild hat die britische Schauspielerin und Musikerin Patsy Kensit auf der Plattform Instagram geteilt. Im Text zu einem weiteren Foto, das von Kensit auf dem sozialen Netzwerk veröffentlicht wurde, und das ihre beiden Söhne zeigt, spricht sie außerdem von einer Zusammenkunft, die im Anschluss an die Beerdigung in typisch irischem Stil abgehalten wurde.

Die Fan-Seite Ultra Depeche Mode berichtete zudem auf Facebook von der Veranstaltung zu Ehren des verstorbenen Musikers.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Patsy Kensit (@patsykensit)

Update, 29. Juni 2022: Depeche Mode haben sich zur Todesursache von Andy Fletcher geäußert

Nach dem überraschenden Tod von Andy Fletcher, Keyboarder von Depeche Mode, haben sich Band und Familie nun über die sozialen Netzwerke an die Fans gewandt und für die große Anteilnahme bedankt. Zudem gaben sie die Ursache für den plötzlichen Tod des Musikers bekannt:

„Vor ein paar Wochen erhielten wir das Ergebnis der ärztlichen Untersuchung, um dessen Veröffentlichung uns die Familie von Andy gebeten hat. Andy erlitt eine Aortendissektion, als er sich am 26. Mai zu Hause aufhielt. Obwohl es viel, viel zu früh war, ist er auf natürliche Weise und ohne langes Leiden gestorben“, heißt es in dem Instagram-Beitrag.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Depeche Mode (@depechemode)

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden