Zum Inhalt springen

Anoki holt uns mit sanfter Stimme und dem Video zu „IS OK“ ins amerikanische Diner

Rapper Anoki grinst breit.
Foto: Janos Götze

Irgendwo zwischen Indie, Soul und Pop positioniert sich der Songwriter Anoki mit einer weich knisternden und wohlig kratzigen Version moderner deutschsprachiger Poesie. Und das finden wir sehr ok.

Songwriter und Rapper Anoki beschreibt in seiner neuen Single „IS OK“ Gefühle zwischen Resignation, Akzeptanz und Heilung. Dass uns dazu kein Milchshake serviert wird, der all die Sorgen von heute und morgen verfliegen lässt, ist nur der Tatsache geschuldet, dass man nicht ins YouTube-Video springen kann. Und so verrät Anoki mit sanfter Stimme, dass es okay ist, nicht okay zu sein – denn das Problem sind nicht wir selbst, sondern das System, in dem wir leben. Er liefert damit den Taste of Gelassenheit, der auch in seinem Sound mitschwingt.

Dass wir an der Welt, die uns konstant so viel Leistung und Konkurrenzdenken abverlangt, nicht kaputtgehen, verdanken wir ganz besonderen Menschen – und der Musik. Der Clip dazu kommt im Kinoformat und vermittelt auch in seiner Farbwelt durchaus Leichtigkeit. Die könnte der in den 90er-Jahren zwischen niederländischen Rotfassaden und bayerischer Kleinstadt als Sohn eines indonesischen Vaters und einer deutschen Mutter aufgewachsene Anoki in seinem Track nicht besser besingen.

Und so lassen wir nun alles gehen und zeigen euch endlich das Video zum Song:

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden