FILM

Back to Life: Psycho Bitch in der Kleinstadt

Miriam Matteson (Daisy Haggard) heißt die Heldin der Serie Back to Life, die jetzt in der ARD läuft und in der Mediathek gestreamt werden kann. Sie war 18 Jahre im Knast und kehrt in ihre Heimatstadt Hythe an der britischen Südüste ins Elternhaus zurück. Zu Hause sellt sie fest, dass sie noch den Discman vom Ex hat und das Tamagotchi verhungert ist. An den Wänden des Teenager-Zimmers hängen noch Poster von David Bowie, Prince und Michael Jackson sowie – „alle tot, außer ihm!“, kommentiert die Mutter – Jamie Oliver. Da die Mutter alle scharfen Messer versteckt und einmal ein Mord erwähnt wird, darf man nicht nur aufgrund der Länge der Haftstrafe ahnen, was Miriam auf dem Kerbholz hat. Unbekannte sprayen umgehend „Psycho Bitch“ an die Gartenmauer vor dem Haus, doch auch nach 18 Jahren Knast lässt sich Miriam Matteson ihren Lebensmut nicht nehmen.

Daisy Haggard, die auch Autorin und Produzentin der Serie Back to Life ist, gibt Miriam eine emotionale Tiefe mit, die für eine skurril-komische Serie außergewöhnlich ist. Die Dialoge streifen oft die Comedy, sind aber ebenfalls ernsthaft grundiert, die Location Scouts haben – obwohl es in einer Ortschaft wie Hythe nicht so schwer gewesen sein mag – eine sehr gute Arbeit geleistet, und die Einwohner des kleinen Städtchens übertreffen sich in Kauzigkeit und schrägem Charakter. Wird Daisy mit ihrem Optimismus die Vorurteile der Nachbarn auskontern? Und was zum Teufel hat sie vor 18 Jahren getan? Back to Life ist ein sehenswerter Sechsteiler und ideal zum Bingen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden