Zum Inhalt springen

Balkonkraftwerk für eine ausreichende, unabhängige Energiemenge, um mehr Filme anzusehen

Solar Kraftwerk
Foto: Kindel Media/Pexels

Ist die Nutzung der Balkonzentrale der beste Weg, um eine ausreichende und unabhängige Energiemenge zu haben, um mehr Filme anzusehen? Hier erfahren Sie alles!


Anzeige


Angesichts der steigenden Strompreise ist ein Balkonkraftwerk eine Möglichkeit, Geld zu sparen. Es ist ganz einfach, ein Balkonkraftwerk zu installieren, das 600 W Strom erzeugt. Finden Sie heraus, was das ist und welche Informationen Sie über die Installation wissen müssen.

Was ist ein Balkonkraftwerk?

Im Prinzip besteht ein Balkonkraftwerk bzw. Balkon-Solarkraftwerk oder Balkonkraftwerk mit Speicher aus einem oder zwei Solarmodulen, einem Wechselrichter, einer Halterung und Kabeln. Der Wechselrichter sollte auf eine Leistung von 600 Watt begrenzt sein. Das ist die maximale Strommenge, die ein Balkonkraftwerk in Deutschland erzeugen kann. Darüber hinaus sollte die Installation von einem Fachmann durchgeführt werden.

Ist es möglich, den von den Balkonen erzeugten Strom zu speichern?

Es gibt zusätzliche Speichermöglichkeiten, aber sie sind in der Regel sehr teuer und es dauert Jahrzehnte, bis sie sich amortisiert haben. Meistens halten sie auch nicht so lange. Daher ist es besser, sie in Ruhe zu lassen und den Strom zu nutzen. Dies wird jedoch im Folgenden näher erläutert.

Wie viel Energie erzeugt ein Balkonkraftwerk?

Die Antwort ist einfach: Balkonkraftwerke produzieren bis zu 600 Watt. Mehr ist in Deutschland nicht erlaubt. Wenn Sie mehr Strom erzeugen wollen, müssen Sie einen Fachmann fragen oder sich selbst registrieren. Eine einfache Registrierung ist bis zu 600 Watt möglich. Solar-Panels können mehr Strom erzeugen. In meinem Fall hat zum Beispiel jede Einheit eine Leistung von 320 Watt, sodass ich eine Gesamtleistung von 640 Watt erreiche. Diese Ergebnisse können jedoch nur unter optimalen Bedingungen erzielt werden, die so gut wie nicht gegeben sind. Wechselrichter sind immer auf 600 Watt begrenzt. Sie liegen also richtig.

Wie gelangt der Strom aus dem Balkonkraftwerk in Ihr Netz?

Der Strom wird nur über die entsprechenden Steckdosen der Balkonzentrale in das Stromnetz eingespeist. Denn der Strom wird nicht nur aus den Steckdosen entnommen, sondern auch zu den Steckdosen geleitet. Es gibt Normen, die die Verwendung von speziellen elektrischen Steckern regeln. Dadurch soll der Nutzer vor Stromschlägen geschützt werden. Da die Solarzellen von einem Wechselrichter gespeist werden, kann das Berühren der freiliegenden Kabel theoretisch zu einem Stromschlag führen. Aus diesem Grund werden Balkonzentralen häufig über sogenannte „Veillant“-Stecker an das häusliche Stromnetz angeschlossen. Berühren Sie nicht versehentlich elektrifizierte Bauteile. Diese Normen haben jedoch keine rechtliche Wirkung. Wenn Ihre Verandazentrale also den Sicherheitsstandards der DGS entspricht (und das sollte sie), können Sie statt einer normalen Steckdose auch eine Schuko-Steckdose verwenden. Der eingebaute NA-Schalter unterbricht die Stromzufuhr bei starken Spannungsschwankungen, z. B. wenn der Stecker aus der Wandsteckdose gezogen wird. Dadurch wird sichergestellt, dass das Berühren der Kontakte des Steckers nicht zu einem Stromschlag führt. Verwenden Sie daher am besten wetterfeste Außensteckdosen. Wenn Sie keine haben, gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Ein Außenstecker muss installiert werden;

  • Sie bohren ein Loch in die Wand, verlegen ein Kabel ohne Erdungsanschluss, befestigen einen Erdungsanschluss an diesem Kabel und verbinden es mit einer Innensteckdose;

  • Sie bohren ein Loch in den Fensterrahmen (aus Holz), führen das Kabel hindurch und machen dasselbe mit dem Loch in der Wand.

Kann man eine Balkonzentrale selbst installieren?

Ja, das ist überhaupt kein Problem. Das ist einer der größten Vorteile einer Balkonzentrale im Vergleich zu einem kompletten Solarenergiesystem mit vielen Solarmodulen, die von Fachleuten installiert werden müssen. Die Balkonzentrale enthält bereits eine Reihe von Installationsmaterialien. Um den richtigen Winkel zu erhalten, sollten Sie Gewindestangen in einem Baumarkt kaufen. Möglicherweise benötigen Sie auch einen Akkuschrauber, um die Löcher für die Balustradenhalterungen an den Pfosten zu bohren, die die Solarpaneele an Ort und Stelle halten, und andere.

Was Sie beim Anschluss einer Balkonzentrale beachten müssen!

Auch Balkonzentralen können Mietern helfen, bei der Stromrechnung zu sparen. Allerdings nur, wenn die Regeln für den Anschluss von Balkonzentralen beachtet werden. Wenn man ein Balkonkraftwerk installiert, muss man unbedingt die Zustimmung des Vermieters einholen, da die Solarmodule in der Regel an der Außenwand montiert werden. Daher sollten Sie vor dem Kauf von Solarmodulen zunächst Ihren Vermieter konsultieren und eine schriftliche Genehmigung einholen. Wenn Sie Eigentümer einer Wohnung sind, können Sie sich seit der Änderung des Immobiliengesetzes 2020 mit der Zustimmung der Mehrheit der Eigentümergemeinschaft nun auch an die Stromversorgung auf dem Balkon anschließen. Allerdings ist auch in diesem Fall immer noch eine vorherige Konsultation der anderen Bewohner erforderlich. Das heißt, bevor Sie mit der Planung eines Balkonkraftwerks beginnen, müssen Sie zunächst prüfen, ob der Standort wirklich für die Installation von Solarmodulen geeignet ist. Anschließend müssen Sie die erforderlichen Genehmigungen einholen und den Kauf und Anschluss des Balkon-Sonnenkraftwerks in die Wege leiten.

Tipp: Wenn Sie Glück haben, gibt es derzeit Fördermittel für die Installation von Balkonkraftwerken. Es ist daher ratsam, die verschiedenen derzeit verfügbaren Subventionsregelungen im Auge zu behalten.

Anschluss eines Balkon-Solarkraftwerks: So finden Sie das beste Mini-Solarkraftwerk

Nachdem ein sonniger Standort für die Solarmodule gefunden und die erforderlichen Genehmigungen eingeholt wurden, tritt das Balkon-Sonnenkraftwerk in die Planungsphase ein. Bei der Planung eines Balkon-Sonnenkraftwerks stellt sich zunächst die Frage, wie viel Strom langfristig verbraucht werden soll. In der Regel wird die von einem Balkonkraftwerk erzeugte Energie im Verhältnis 1:1 verbraucht. Jegliche erzeugte Elektrizität, die nicht sofort verbraucht wird, geht verloren, wenn sie nicht gespeichert wird. Das bedeutet, dass der erste Schritt darin besteht, eine Liste der Geräte zu erstellen, die ständig Energie verbrauchen, wie Kühlschränke, Gefriergeräte, Klimaanlagen und Wassertanks, und deren Energieverbrauch zu ermitteln. Wenn Sie tagsüber häufig zu Hause sind, sollten Sie auch Ihren durchschnittlichen Stromverbrauch berücksichtigen. Wenn Sie Ihren konstanten Energieverbrauch berechnen können, wird es Ihnen leichter fallen, die richtige Balkonzentrale für Sie zu finden. Spezialisierte Anbieter verkaufen kleine Solarmodule mit einer Leistung von 50 bis 150 Watt und Solarpaneele mit einer Leistung von 350 bis 400 Watt. Ein Solarmodul mit einer Leistung von etwa 380 W kann bis zu 300 kWh Strom pro Jahr erzeugen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die erzeugte Energie in das Stromnetz einzuspeisen und dem Stromversorger in Rechnung zu stellen. Dies ist jedoch mit viel Aufwand verbunden und macht wenig Sinn. Auch die Nutzung von Speichervorrichtungen ist erwähnenswert. In den letzten Jahren wurden große Fortschritte bei der Entwicklung von Akkumulatoren gemacht und ihre Preise sind erheblich gesunken. Dennoch sind Akkumulatorenbatterien natürlich ein Kostenfaktor und müssen sorgfältig durchdacht werden. Nachdem alle vorbereitenden Arbeiten erledigt sind, muss die Balkonzentrale angeschlossen werden. Wenn Sie über handwerkliches Geschick verfügen, kann die Installation der Solarpaneele schnell erledigt werden. Der wichtigste Aspekt bei der Installation eines Mini-Solarkraftwerks ist die optimale Installationsrichtung der Solarpaneele.

Wenn es auf dem Balkon keine externe Steckdose gibt, muss außerdem ein kleines Loch für das Kabel in die Wand gebohrt werden. Vergessen Sie schließlich nicht, Ihre Balkonanlage in den Stammdatenregistern des Netzbetreibers und des Marktes zu registrieren. Wenn Sie zu lange für die Registrierung brauchen, kann es sein, dass Sie eine Geldstrafe erhalten.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden