Zum Inhalt springen

Bayerische Staatsoper lädt zur „Oper für alle“

oper für alle Bayerischen StaatsoperBayerischen Staatsoper Oper für alle
Foto: © Wilfried Hösl

Mit einem Sonderkonzert, einem Open-Air-Konzert und einer Liveübertragung startet „Oper für alle“ auf dem Marstallpatz in München.

Im Rahmen der Opernfestspiele München der Bayerischen Staatsoper spielen sich diesen Sommer wieder ganz besondere Highlights ab. Und zwar am Marstallplatz: diesen Platz bitte vormerken, denn da heißt es im Juli wieder Oper für alle – das bedeutet: Open Air und freier Eintritt. Los geht es am Samstag, den 17. Juli, um 19.30 Uhr. Zubin Mehta leitet das Festspielkonzert „Aida“ von Giuseppe Verdi mitten auf dem Marstallplatz. Den Zutritt erhalten die Besuchenden durch eine kostenlose Zählkarte. Diese kann online, am Schalter oder telefonisch bei der Bayerischen Staatsoper gebucht werden.

Zudem kann sich das Publikum dieses Jahr auf ein Festspiel-Sonderkonzert freuen. Am Freitag, den 30. Juli um 19 Uhr wird die Vorstellung „Der wendende Punkt“ als Open-Air-Liveübertragung aus dem Nationaltheater am Marstallplatz gezeigt.

„Oper für alle“ mit Musik von Richard Wagner

Weiter geht es mit der Liveübertragung aus dem Nationaltheater von Richard Wagners „Tristan und Isolde“ unter der Leitung von Kirill Petrenko am 31. Juli um 17 Uhr. Im Videomagazin der Bayerischen Staatsoper geben Teammitglieder erste Einblicke in die neue Produktion zu Richard Wagners „Tristan und Isolde“. Das Video gibt es hier auf unserer Seite zu sehen:

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden