URBANE KULTUR

Bayerisches Staatsballett zeigt „Cecil Hotel“

Bayerisches Staatsballett Bayerische Staatsoper/GDBA
Foto: Wilfried Hösl

Mit Andrey Kaydanovskiy hat das Bayerische Staatsballett gleich zwei Produktionen des Choreografen, Tänzers und Regisseurs auf dem Plan: Am Montag, den 1. März um 20.15 Uhr können sich die Online-Besucher*innen auf das Kriminalballett Cecil Hotel freuen. Das Montagsstück XVI läuft kostenlos im Live-Stream auf Staatsoper.tv. Anschließend ist das Stück ab dem 3. März um 19 Uhr für 30 Tage als kostenpflichtiges Video-on-Demand verfügbar.

Für „Cecil Hotel“ ließ sich Andrey Kaydanovskiy von der mysteriösen Mordserie im gleichnamigen Hotel in Los Angeles inspirieren und erarbeitete aus dem Tanztheater ein Ballettstück mit Potenzial zum Gruseln. Uraufführung war im Juni 2019. Während das Bayerische Staatsballett die Wiederaufnahme des Kriminalballetts zeigt, laufen die Proben zu Kaydanovskiy erstem abendfüllenden Werk für das Nationaltheater: Die Neukreation Der Schneesturm mit der Uraufführung am 16. April. Einen ersten Vorgeschmack und Einführung in die Produktion gibt unter anderem Andrey Kaydanovskiy im unten stehenden Video:

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden