MUSIK

Benefiz-Song „Bist du wach?“ erinnert an Hanau-Attentat

Benefiz-Song „Bist du wach?“ erinnert an das Hanau-Attentat
Foto: Warner Music

Am Freitag veröffentlichte der Deutschrapper Azzi Memo den Benefiz-Song „Bist du wach?“. Der knapp 8,5-minütige Track featured 16 Künster*innen aus der Deutschrap-Szene, darunter Sinan G, Kool Savas, Rola und Disarstar. Wie Azzi Memo und sein Management zuvor ankündigten, werden alle Einnahmen des Songs an die Amadeus Antonio Stiftung gespendet, die die Überlebenden und die Angehörigen der Opfer das Hanau Attentats vom 19. Februar unterstützt. Dort hatte der Attentäter Tobias R. einen rassistisch motivierten Anschlag in und vor einer Shishabar im hessischen Hanau verübt, bei dem 10 Menschen ums Leben kamen.

Die Rapper*innen appellieren in ihren individuellen Parts an den Verstand der Menschen im Widerstand gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit, und an mehr Aufmerksamkeit gegenüber Rechtsextremismus und Alltagsrassismus. Außerdem kritisieren Azzi Memo und Co. die Medien für ihre Berichterstattung nach dem Anschlag: „Unverschämt, schamlos, alles verharmlost/Das sind die Medien, TV Diablo“. Auch der Umgang der deutschen Politik mit dem Thema Rassismus und Rechtsextremismus in der Parteienlandschaft ist Thema in dem Song: „Im Bundestag sitzt brauner Dreck und hält da einen Vortrag/Brandstifter, Anstifter, ekelhafte Wortwahl/Höcke, Weidel, Gauland – tfu, Mann!“.

Azzi Memo, der selber aus Hanau kommt, tat sich für den Song mit dem Label Warner Music zusammen. In einem Statement des Labels heißt es, dass „Bist du wach?“ ein „zutiefst persönlich-emotionales Fanal gegen geistige Brandstifter in diesem Land“ ist: In den Lyrics erzählen die Rapper, von denen viele einen Migrationshintergrund haben, auch von ihren persönlichen Erfahrungen mit Alltagsrassismus und Hass. lkr