Bücher

Berit Glanz liest in Frankfurt aus ihrem Roman „Pixeltänzer“

Berit Glanz liest aus ihrem Roman „Pixeltänzer“.
Foto: privat

Eine Momentaufnahme oder wo wir Menschen im hier und jetzt stehen, wie wir kommunizieren, so könnte man grob zusammengefasst beschreiben, in welchem Rahmen Berit Glanz ihren Debütroman „Pixeltänzer“ verortet. Über Dates im Tinderzeitalter, die Berliner Startup-Szene und den digitalen Lebensstil mit all seinen Konventionen und Brüchen spricht Berit Glanz in ihrem Buch.

Moderiert wird der Abend von Miriam Zeh. Die Reihe Frankfurter Premieren stellt Neuerscheinungen in der Literaturszene vor. Der Fokus liegt dabei auf Frankfurter Autor*innen, ist aber auch offen für überregionale Schreibkünstler*innen. Im Anschluss der Lesungen wird dazu eingeladen, sich bei entspannter Atmosphäre zu „Salongesprächen“ zusammenzufinden und auszutauschen.

Ausstellungshalle 1A, Frankfurt am Main 12. 9., 19.30 Uhr

Mehr Informationen erhaltet ihr auf dem Kulturportal der Stadt Frankfurt am Main.

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Buch-Newsletter abonnieren! Anmelden