KULTUR

So nutzen Sie Willkommensboni in Online Casinos am besten

Tablet Online-Casino

Die Willkommensboni können unterschiedlich aufgebaut sein. Manche Online Casinos bieten attraktivere Willkommensboni als andere an – der Unterschied liegt jedoch im Detail. Um sich Ihren Gewinn auszahlen zu lassen, den Sie mit den Willkommensboni erzielt haben, müssen Spieler stets sogenannte Umsatzbedingungen erfüllen. Diese entfallen selbstverständlich, wenn Sie kostenlos spielen.

Arten an Willkommensboni

Online Casinos bieten unterschiedliche Willkommensboni, nachdem Sie sich als neuer Spieler in einem Online Casino angemeldet haben:

  • Einzahlungsbonus: Sie erhalten einen prozentualen Einzahlungsbonus auf Ihre erste Einzahlung. Der Mindestbetrag für eine Einzahlung liegt meistens bei 10 €. Der Einzahlungsbonus kann beispielsweise 100 % betragen. Entsprechend würden Sie als Willkommensbonus zu eingezahlten 10 € ein Bonusgeld in Höhe von 10 € erhalten.
  • Bonus ohne Einzahlung: Bei diesem Willkommensbonus erhalten Sie als Willkommensgeschenk entweder Freispiele für einen bestimmten Spielautomaten oder Spielgeld als Begrüßung. Das Spielgeld liegt selten über 15 €, an Freispielen können Sie durchaus 30 oder mehr erhalten. Wenn Sie 1 € Einsatz bei einem Automatenspiel pro Runde festsetzen würden, wären die Freispiele lohnenswerter als das Bonusgeld. Für beide Boni ist keine Einzahlung notwendig. Allerdings wird von Online Casinos, die einen Bonus ohne Einzahlung anbieten, meist eine Einzahlung zur Auszahlung der Gewinne erwartet.

Einige Online Casinos gehen mittlerweile dazu über, auch eine Kombination aus den oben genannten Willkommensboni anzubieten. Das heißt, Sie könnten einen Einzahlungsbonus auf Ihre erste Einzahlung erhalten sowie Freispiele. Teilweise bieten Online Casinos Spielern auch bis zur vierten Einzahlung weitere Willkommensboni an.

Boni sind an Bedingungen geknüpft

Online Casinos verschenken nicht einfach Bonusgeld und Freispiele, sondern möchten auch sicherstellen, dass neue Spieler bei Ihnen bleiben. Damit nicht jeder einfach auf Kosten des Online Casinos ‘eine schnelle Mark machen’ kann und sich mit den Gewinnen wieder verabschiedet, gibt es sogenannte Umsatzbedingungen.

Umsatzbedingungen erfordern, dass jene Gewinne, die Sie durch Bonusgelder oder Freispiele gewonnen haben, zunächst erneut im Casino umsetzen müssen. Hierzu legt jedes online casino unterschiedliche Regeln fest. Bevor Sie von einem Willkommensbonus Gebrauch machen, sollten Sie unbedingt die Bonus- und Umsatzbedingungen eines Online Casinos aufmerksam durchlesen.

Normalerweise unterliegen Boni ohne Einzahlung den höchsten Umsatzbedingungen. Beispielsweise kann eine solche Umsatzbedingung in diesem Fall verlangen, dass Sie Ihre Gewinne 40 Mal bei anderen Spielen einsetzen müssen – dies meist innerhalb einer kurzen Frist. Boni mit Einzahlung haben in der Regel weniger scharfe Umsatzbedingungen, sodass Spieler Ihre Gewinne höchstens 35 Mal umsetzen müssen.

Einige Spiele können Sie nicht zur Erfüllung von Umsatzbedingungen spielen

Online Casinos beschränken Spielautomaten mit hoher RTP, sodass Sie diese nicht zum Erfüllen der Umsatzbedingungen spielen können. Darunter befindet sich größtenteils Starburst und Fire Joker. Eine vollständige Liste der für diesen Zweck ausgeschlossenen Spiele finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Online Casinos. Gleichzeitig werden Einsätze bei anderen Spielen, wie beispielsweise Roulette, nur prozentual für die Umsatzbedingungen angerechnet.

Nutzen Sie Willkommensboni strategisch

Willkommensboni setzen Sie am einfachsten an einem Spielautomaten um, den Sie selbst gut kennen. Darüber hinaus sollte der Spielautomat eine hohe RTP haben, um selbstverständlich möglichst viel mit Ihren Gewinnen erneut zu gewinnen. Dazu könnten sich Golden Tour, Jokerizer oder Big Bad Wolf zählen – sofern diese nicht ausgeschlossen sind. An Spielautomaten sind die Umsatzbedingungen zudem am schnellsten erfüllt.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden