Zum Inhalt springen

Die besten Pokerspieler der Welt

Poker ist längst über Glücksspielhäuser hinausgegangen. Diese Disziplin wird schon lange dem Sport fast gleichgestellt. Hier werden verschiedene Turniere organisiert, bei denen der erfahrenste Spieler ermittelt wird.

Pokerspieler wiederum nehmen das Spiel sehr ernst und bereiten sich sorgfältig auf die Meisterschaften vor, denn es geht um Millionen Preisgeld. Wie sehen die besten Pokerspieler der Welt aus und was hat ihnen geholfen, zu gewinnen? Unten sind die Geschichten von Menschen, die mit ihren Fähigkeiten unrealistische Ergebnisse erzielt haben.

Justin Bonomo

Justin Bonomo ist einer der Topstars im Poker. Der Einwohner von Las Vegas gewann 15 Karriere-Turniertitel, darunter ein WSOP-Bracelet, und hat sich in den letzten Jahren als einer der prominentesten Turnierspieler erwiesen. Bonomo war der erste Teenager, der jemals einen im Fernsehen übertragenen Final Table beim EPT Deauville Main Event erreichte. Justin war in 2005 erst 19 Jahre alt und konnte das Event nur spielen, weil im Gegensatz zu Las Vegas und einem Großteil der Vereinigten Staaten, wo Glücksspieler 21 Jahre alt sein müssen, französische und der größte Teil Europas Pokerturniere eine Altersgrenze von 18 Jahren haben.

2018 gilt als das beste Jahr in der Karriere eines der besten Poker Spieler der Welt – Justin Bonomo. Dann gewann er die Preise von 24 Veranstaltungen. Das brachte ihm fast 25 Millionen Dollar ein. Allerdings verlief nicht alles in seiner Karriere so reibungslos. Der Typ war einer der ersten, der Online-Anerkennungen erhielt und dank erfolgreicher Strategien bei der PokerStars Sunday Million gewonnen hat. Seine Karriere verlief jedoch nicht ohne Exzesse. Im Februar 2006 wurde Bonomo wegen Multiaccounting von PartyPoker ausgeschlossen und dann aus dem gleichen Grund sein PokerStars-Konto verlor. Seit 2015 kehrt der Mann nicht mehr zum Spiel zurück. Das braucht Justin aber nicht, denn das offizielle Vermögen von Bonomo derzeit bei 50 Millionen Dollar liegt.

Bryn Kenney

Bryn Kenney gehört zu den besten Pokerspielern der Welt und hält derzeit einen Titel als Pokerspieler des Jahres. Schon als Kind spielte Bryn mit einem großartigen Gedächtnis gut alle Kartenspiele. Als er 17 war, beschloss Kenney, für seine Mutter ein Online-Casino-Konto zu eröffnen, da er noch nicht volljährig war. Nach dem hochgeschätzten Datum seines 18. Geburtstages eröffnete Bryn ein Konto in einem Casino mit seinen eigenen Daten und startete das Spiel. Das ist übrigens nicht verwunderlich, denn viele Profis starten ihre Karriere in einem Online Casino 10 Euro Einzahlung oder sogar bei einem 5 Euro Casino. Geringe Casino-Einzahlungen helfen, am Anfang keine großen Summen auszugeben und ermöglichen Ihnen, mit minimalen Geldkosten Glücksspiel zu üben. Darüber hinaus hat das Casino mit einer Mindesteinzahlung die gleichen Privilegien wie in teuren Spielhäusern. Glücksspieler erhalten Boni für weitere Spiele und bei besonders großen Einsätzen können Sie dem VIP-Club näher kommen und sich teure Geschenke in Form von Autos oder großen Geldsummen holen.

Bryn bevorzugt Super-High-Roller-Turniere. Da er das Pokerspiel vieler Gegner bei diesen Events über mehrere Jahre bereits gut studiert hat, hat Bryn viele Informationen über verschiedene Gegner gesammelt und weiß, wie man gegen den einen oder anderen Profi spielt. Der Amerikaner hat einen ausgezeichneten Poker-Instinkt, der ihm in schwierigen Händen hilft.

Daniel Negreanu

Lassen Sie uns als Nächstes über die Leistungen eines anderen Profispielers sprechen. Negreanu hat sich den Respekt seiner Umgebung nicht nur durch unzählige Siege, sondern auch durch seinen Charme und seine Freundlichkeit verdient. Daniel träumte schon in der Jugend von einer Karriere als Komiker. Negreanu behauptet, dass er ohne Poker-Spiel auf jeden Fall versuchen würde, sich in der Filmindustrie zu beweisen, und vielleicht könnte ihn das Publikum in berühmten Filmen sehen. Infolgedessen beendete Negreanu die Schule nie. Mit 18 brach er die Schule ab und konzentrierte sich auf Poker. Als Daniel 21 wird, nimmt er das angesammelte Geld und macht sich auf, Las Vegas zu erobern.

Im Poker-Spiel galt Negreanu fast 4 Jahre lang als Nummer eins in Bezug auf die ständig verdiente Geldsumme, mit einem Gesamtgewinn von über $ 39.000.000, bis er 2018 in dieser Rangliste nicht vor Justin Bonomo lag. Negreanu war einmal PokerStars-Botschafter und wechselte nun auf die GGPoker-Plattform, die nach Einführung des Glücksspielgesetzes 2021 auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern verfügbar ist. Außerdem nimmt Daniel von Zeit zu Zeit an Wohltätigkeitsveranstaltungen teil. Als einer der erfolgreichsten Pokerspieler der Welt stärkt er nur seinen Pokerstatus.

Rainer Kempe

Auch deutsche Pokerspieler nehmen auf dieser Liste einen Platz ein. Rainer Kempe ist dafür bekannt, zu den 25 besten Pokerspielern zu gehören und 6 PokerStars Series, 3 WPT-Trophäen und den Super High Roller Bowl zu gewinnen. Insgesamt beläuft sich sein Gewinn auf etwa 22 Millionen US-Dollar. An der Universität war Rainer im Poker-Spiel nicht besonders gut. Damals konnte er sich kaum vorstellen, dass er in Zukunft an High Roller Turnieren teilnehmen würde. Ernsthafter, Kempe begann Poker zu spielen, nachdem er nach Großbritannien gezogen war. Im Juli 2019 wurde er der erste Gray Snow Poker Ambassador.

In einem kürzlich geführten Interview sagte Rainer, dass das letzte Jahr für ihn und für andere Menschen im Bereich Glücksspiel sehr seltsam war. Die Live-Turniere, mit denen er Geld verdiente, wurden in letzter Zeit eingestellt, aber für ihn geschah es gerade noch rechtzeitig. Rainer sagt, dass er für eine Weile mit dem Pokern aufhören wollte, weil die Spiele für ihn vorhersehbar waren. Er bemerkte auch, dass das Spielen in Online-Casino-Turnieren mit großartigen Boni zu einer guten Alternative geworden ist. In diesem Fall geht ein Gefühl der Rivalität verloren, aber die Essenz des Spiels bleibt gleich. Darüber hinaus kann man bei dem regelmäßigen Online-Casino-Spielen, Preise sammeln und an Wettbewerben mit großen Preisen teilnehmen.

Fazit

Millionen beim Poker zu verdienen ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es braucht viel Arbeit, um in diesem Spiel große Erfolge zu erzielen. Viele Leute denken fälschlicherweise, dass das Leben von Pokerprofis der Welt ein Märchen ist – man nimmt an Poker-Turnieren teil und der Betrag auf dem Bankkonto wächst exponentiell. Um jedoch ein Profi im Poker zu werden und anständige Summen zu verdienen, muss man viel Zeit mit dem Training verbringen und harte Arbeit zeigen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden