Zum Inhalt springen

„Black Panther: Wakanda forever“ – Rückkehr des Superhelden

Letitia Wright und Danai Gurira tragen Sonnenbrillen
Letitia Wright (Foto rechts) und Danai Gurira in „Black Panther: Wakanda forever“Foto: Disney

„Black Panther: Wakanda forever“ setzt die Geschichte des Superhelden fort – ohne den verstorbenen Chadwick Boseman. Aber mit wem dann?

„Black Panther: Wakanda forever“ ist nicht nur die Fortsetzung der erfolgreichen  Marvel-Comicverfilmung „Black Panther“ von 2018. Das Sequel ist auch die Hommage an das Vermächtnis des vor zwei Jahren mit nur 43 Jahren an Krebs verstorbenen „Black Panther“-Hauptdarstellers Chadwick Boseman. Nach seinem Tod wurde das Drehbuch von Regisseur Ryan Coogler umgeschrieben – ein neuer Hauptdarsteller kam für Marvel genauso wenig infrage wie eine animierte Version von Boseman.

Stattdessen konzentriert sich der neue Film nun auf die anderen Figuren im afro-futuristischen Königreich Wakanda, wie die neue Königin, T’Challas Mutter Ramonda (Angela Bassett), Technik-Genie Prinzessin Shuri (Letitia Wright), Kriegerin Nakia (Lupa Nyong’o) und Generalin Okoye (Tenoch Huerta) und wie sie einer neue Bedrohung gegenüberstehen, die aus Ramondas Entscheidung erwächst, Wakandas zukunftsweisende Ressourcen und Technologen der ganzen Walz zugänglich zu machen und das bisher isolierte afrikanische Land zu öffnen. Und ein neuer Black Panther taucht dann doch noch auf. Nur wer ist es? …

Hier gibt es alle Vorstellungen von „Black Panther: Wakanda forever“ in deiner Stadt und auch gleich Kinoticks zu kaufen.