MUSIK

BRONSON erforschen mit „DAWN“ den Raum zwischen den Emotionen

Bronson
Foto: Gian Galang

Bereits im April gaben das US-Amerikanische Duo Odesza und der australische Produzent Golden Features mit zwei Single-Veröffentlichungen den Startschuss für ihr gemeinsames Projekt BRONSON. Nun hat das Trio mit „Dawn“ den dritten Track ihres selbstbetitelten Debüts veröffentlicht und sich dafür hochkarätige Unterstützung geholt: Niemand geringeres als der britische Produzent Totally Enormous Extinct Dinosaurs ist mit auf dem Stück vertreten.

Auf der gemeinsamen Produktion trifft der charakteristische sphärische Gesang des 34-jährigen Engländers auf druckvolle Beats und ekstatische Melodien. Heraus gekommen ist ein siebenminütiger Track, der in seiner eigentümlichen Dramaturgie fließend zwischen verschiedenen Stimmungen variiert und dabei ein großes dynamisches Spektrum abdeckt.

„Kreativ respektieren wir Orlando (Totally Enormous Extinct Dinosaurs) so sehr. Als wir mit dem Schreibprozess für ,DAWN‘ begannen, wollten wir damit eine Lücke füllen, die anfangs noch auf der Platte klaffte“, erzählen BRONSON über die Entstehung des neuen Tracks. „Wir kamen mit einer ersten Idee für das Stück zu ihm, und im Gegenzug hörte er sich Teile der Platte an, erkannte die Themen sowohl klanglich als auch konzeptionell und begann, das zu schreiben, was zu dem wurde, was ,DAWN‘ jetzt ist. (…) ,DAWN‘ ist ein Song, der dich bestenfalls auf eine Reise nehmen und verschiedene Konzepte und Emotionen der Platte erkunden soll.“

Mit dem dritten Single-Release nähern sich BRONSON in großen Schritten der Veröffentlichung ihres Debütalbums. Ursprünglich sollte der selbstbetitelte Langspieler bereits am 17. 7 erscheinen, aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Release nun jedoch auf den 7. August verschoben.