BÜHNE

Cabaret: Premiere im Hansa Theater Hamburg

Cabaret
Tim Fischer ist der Conferencier in CabaretFoto: Moog Photography

Feiern, bis der Faschismus kommt: „Cabaret“, das im Berlin des aufkommenden Nationalsozialismus spielende Musical, erhielt in den späten 1960ern den Tony Award für die beste Produktion des Jahres 1967. Später wurde die Geschichte um die Sängerin Sally Bowles durch den gleichnamigen Film mit Liza Minelli in der Hauptrolle bekannt. Ulrich Waller inszeniert „Cabaret“ jetzt am Hamburger Hansa Theater, in dem in den 1920ern neben vielen anderen Stars auch Josephine Baker auftrat. Tim Fischer (Foto) gibt den Conferencier, und Anneke Schwabe spielt die Sally Bowles, in der Rolle des Cliff Bradshaw wird man Sven Mattke sehen, während Angela Winkler Frl. Schneider spielt. „Cabaret“ (Choreografie: Kim Duddy) in der Hamburger Inszenierung trifft natürlich ganz stark das aktuelle Lebensgefühl der Unsicherheit, das seinen Niederschlag nicht zuletzt auch in der Serie „Babylon Berlin“ gefunden hat, deren dritte Staffel gerade auf Sky läuft.

Premiere am 15. 2., läuft bis 26. 4.
Tickets können Sie hier erstehen.