MUSIK

Casper Clausen kündigt sein Solodebüt an

Im letzten Jahr haben Efterklang nach sieben Jahren Pause wieder ein neues Album veröffentlicht. Kaum ein Jahr später gibt es von Sänger Casper Clausen schon wieder neue Musik, dieses Mal allerdings ohne seine zwei Bandkollegen. Mit dem Song „Used to think“ kündigt er sein erstes Soloalbum „Better Way“ an. das ganz frisch zum Jahresbeginn am 9. 1. 2021 erscheinen soll.

„Es ist mein erstes (Solo-)Album, obwohl ich immer in Bands gespielt habe, seit ich ein Teenager war“, kommentiert Clausen die Entstehung des Albums. „Die meisten Songs von diesem Album wurden auf ähnliche Weise geschrieben. Ich bin jeden Tag in Studio gegangen, habe ein paar Maschinen angeschaltet, Klänge gefunden, die mir gefallen haben und mich in sie hereingezogen haben.“

Die acht Songs des Langspielers entstanden in den Pausen zwischen den Konzerten von Efterklang in Clausens Residenz in Lissabon. Vor Ort ließ er sich von der lokalen Musikszene und auch der Stadt selbst inspirieren. Das Album ist auch Lissabon gewidmet, und dem Versuch, einen Teil des Gefühls und der Atmosphäre der Stadt zu konservieren.

Auch musikalisch betritt der Däne mit „Better Way“ neues Terrain. Denn während Efterklang vor allem aus den Klängen des Post- und Indierock schöpft, versucht sich Casper Clausen solo an Krautrock, Avantpop und Progressive Rock Elementen. Das Ziel sei dabei nicht gewesen, vollständige Songs zu schreiben, sondern der Intuition zu folgen und sich auf Experimente einzulassen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Clausen unabhängig von seiner Efterklang veröffentlicht. Mit seinem Nebenprojekt Liima veröffentlichte er 2017 das Album „1982“. Weit waren seine Bandgefährten da allerdings nicht: Das Projekt bestand zu drei Vierteln aus der Kernbesetzung des dänischen Trios.