MUSIK

Charlotte Brandi: Zurück auf dem Schulhof

Charlotte Brandi singt auf Deutsch? Für Fans, die die Sängerin noch aus ihren Tagen bei Me and My Drummer kennen, mag das noch immer etwas ungewohnt klingen, dabei hat Brandi schon auf ihrer letzten Single „Wind“ zusammen mit Dirk von Lowtzow bewiesen, dass ihr das Texten in ihrer Muttersprache liegt. Dass es sich dabei nicht um einen vereinzelten Versuch gehandelt hat, zeigt die in Berlin lebende Musikerin mit ihrer neuen Single „Frieden“, die mitsamt eines minimalistischen Videos erscheint.

Mit chansonhaften Untertönen widmet sich Charlotte Brandi auf ihrem neuen Song den Geschlechterverhältnissen. Das Bild, das sie dabei entwirft, dürfte wohl den meisten noch aus ihrer Kindheit bekannt vorkommen: Auf dem Schulhof machen die Jungs ihr eigenes Ding und wollen die Mädchen nicht mitmachen lassen – eben, weil sie Mädchen sind. In „Frieden“ werden sie zum Sinnbild einer Gesellschaft, die es nicht schafft, ihre stereotypen Rollenbilder abzulegen.

Wie „Wind“ entstand auch „Frieden“ im Frühjahr dieses Jahres, als Brandi während des Corona-Lockdowns die Zeit fand, um sich in Ruhe dem Schreiben deutscher Texte zu widmen. „Das macht unheimlichen Spaß, weil es eine erstaunliche Kraft hat, auf seiner Muttersprache zu texten,“ beschreibt die 34-Jährige den Prozess. Wie viel neues Material noch hinter verschlossenen Türen auf uns wartet, bleibt abzuwarten. Aber schon jetzt können wir festhalten: Wir freuen uns darauf.