FILM

Check Check: Kai Pflaume randaliert sturzbesoffen

Check Check Staffel 3
Check Check Staffel 3; Ingrid Fink (Petra Kleinert), Harald Armbruster (Jan Georg Schütte), Jan Rothe (Klaas Heufer-Umlauf), Sabine Grünberg (Doris Golpashin) Foto: Georg WendtFoto: © Joyn/ProSieben/Georg Wendt

Auch in Staffel 3 der Serie Check Check (ab sofort auf Joyn Plus+) will Jan (Klaas Heufer-Umlauf) dem Provinzkaff Simmering entfliehen. Der Start-up-Fex und Experte für Algen-Burger fährt mit seinem demenzkranken Vater (Uwe Preuss) nach Berlin, um sich dort bei einem Start-up-Unternehmen vorzustellen. Doch die jungen Nerds dort können noch nicht mal ihr Key Bussiness nennen und verlangen von ihm als zukünftigen Mitarbeiter erst mal eine Kapitaleinlage. „Was?“, ist seine Reaktion, „ich soll erst mal was zahlen, damit ich hier bei euch arbeiten kann?“

Inzwischen hat sein Vater das Hostel verlassen und irrt durch Berlin. Während Jan immer verzweifelter sucht und irgendwann sogar die Polizei einschaltet, ist Flughafenchefin Sabine (Doris Golpashin) dabei, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, um den Flughafen vorm Schließen zu retten. Ihre Idee: Teile der Fläche müssen für Golfturniere hergerichtet werden. Für ein erstes geplantes Charity-Golfturnier gelingt es ihr sogar, Kai Pflaume als Stargast einzuladen. Showmaster Pflaume wird dabei als Dauersäufer, Randalierer und assoziales Arschloch gezeichnet, was humortechnisch zu alten Zeiten der Serie Check Check zurückführt. Überhaupt ist das Personal der Flughafen-Security um Harald (erneut grandios: Jan Georg Schütte), Ertu (Kailas Mahadevan), Ingrid (Petra Kleinert) und Samira (Sara Fazilat) wieder ein Garant für Pointen.

Insgesamt wirkt Check Check nach Sichtung der ersten Folge von Staffel 3 noch reifer und ernster als schon in der zweiten Staffel. Außerdem wurde schon vor Monaten lanciert, dass die dritte Staffel auch die letzte sein würde. Man darf also gespannt sein, wie die Kreativen diese Serie um berufliches Versagen, Krankheit im Alter, und Menschenwürde in Situationen des Verlierens die Handlung zu Ende bringen. Zunächst, das ist klar, wird Jan zurück nach Simmering kommen, denn dort schläft … äh … steppt der Bär. jw

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden