Zum Inhalt springen

Clint Eastwood in der Arte Mediathek: Doku über die Legende

Der Schauspieler Clint Eastwood sitzt auf einem Stuhl
Clint Eastwood bei den Dreharbeiten zu „Dirty Harry“ 1971Foto: Agat Films

Clint Eastwood ist in der Arte Mediathek in einer Dokumentation zu sehen, die sich seiner langen Karriere widmet. Eine lebende Legende!

Clint Eastwood in der Arte Mediathek: Er ist eine lebende Legende. Der mittlerweile 92-jährige Regisseur, Schauspieler, Produzent und Komponist wird sicher nach seinem Tod zu den vier in Stein gemeißelten US-Präsidenten im Mount Rushmore verewigt. So groß ist sein Ikonenstatus und so sehr schreit Clint Eastwoods markantes verwittertes Faltengesicht danach, denn darin stehen ebenfalls wie in Stein gemeißelt all die Geschichten seines Lebens und die unzähligen Geschichten geschrieben, die er er uns auf der Leinwand erzählt hat. Erst aber einmal ehren Clint Eastwood die Arte Mediathek und Arte TV mit der Dokumentation „Clint Eastwood – Der Letzte seiner Art“.

In der Arte Mediathek und am 20. November um 22.:05 Uhr auf Arte.

Clint Eastwood mit Cowboyhut
Clint Eastwood Foto: Agat Films

Clint Eastwood in der Arte Mediathek: 70 Jahre Hollywood

Eastwoods Karriere ist kaum in Worte zu fassen: Von seinen frühen Cowboyrollen in der Serie „Tausend Meilen Staub“ und seinen Auftritten als wortkarger Revolverheld in der „Dollar“-Trilogie von Sergio Leone in den 60er, von seinen eigenen Western wie „Der Texaner“ bis zum zur Selbstjustiz neigenden Polizisten „Dirty Harry“ in den 7oern, von den 80er mit Western- und Actionfilmen wie „Heartbreak Ridge“ bis zu den 90ern mit Kassen- und Kritikerhits  wie „In the Line of Fire“, „Erbarmungslos“ (vier Oscars), und „Die Brücken am Fluss“ bis in die 200er, wo Eastwood mit „Millionen Dollar Baby“ (vier Oscars) und „Gran Torino“ erfolgreich war, und wo „Cry Macho“ 2021 sein vorerst letzter Film war, reicht dieses unglaubliche Hollywoodlaufbahn – in deren Verlauf Eastwood sein eigenes Image des harten, mitleidslosen Killers immer stärker brach und neu zusammensetzte.

Die Dokumentation „Clint Eastwood – Der Letzte seiner Art“ folgt dieser außergewöhnlichen, fast 70-jährigen Leinwandlaufbahn mit viel Archivmaterial und zahlreichen Filmauschnitten.

Clint Eastwood hinter der Kamera
Clint Eastwood hinter der Kamera Foto: Agat Films