FILM

Das Boot: Kriegsserie im ZDF und in der Mediathek

Gegen Wolfgang Petersens Film „Das Boot“ (hier bei Amazon Prime) anzustinken, indem man eine Serie gleichen Namens dreht: das zeugt von Mut. Der Bezahlsender Sky hatte den, und jetzt kommt „Das Boot“ erstmals im Free-TV. 1942 steht die U-612 kurz vor ihrer Jungfernfahrt unter dem Kommando des noch unerfahrenen Kaleuns Klaus Hoffmann (Rick Okon). Schon bald müssen er und die Besatzung die ersten Bewährungsproben meistern, während Simone Strasser (Vicky Krieps) im Zielhafen La Rochelle mit der Résistance unliebsame Bekanntschaft macht. Regisseur Andreas Prochaska („Das finstere Tal“) hat auf die Bildmächtigkeit des Originals filmästhetisch geantwortet, indem er bis auf wenige Ausnahmen auf die klaustrophobisch-schnellen Kamerafahrten durchs U-Boot verzichtete und eine ruhige Hand walten ließ. Mit den gleichzeitigen Geschehnissen in La Rochelle hat die Serie im Gegensatz zum Film außerdem eine zweite Geschichte, die für die Gesamthandlung sehr wichtig ist.

Das ZDF zeigt „Das Boot“ vom 3. bis 6. 1., jeden Abend zwei Folgen am Stück. Am 3. 1. geht es um 20.15 Uhr los, am 4. 1. erst um 22 Uhr und ab dem 5. 1. um 22.15 Uhr. In der ZDF-Mediathek steht die Serie ab dem 3. 1., als DVD und Blu-ray ist sie bereits seit Anfang Dezember 2019 erhältlich.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden