FILM

Das Rad der Zeit: „Herr der Ringe“ lässt grüßen

Das Rad der Zeit auf Amazon Prime: Moiraine (Rosamund Pike) ist eine Magierin der mächtigen Aes Sedai. Sie kommt extra ins kleine Kaff Two Rivers, wo eine Handvoll junger Menschen mit besonderen Fähigkeiten leben. Doch bereits während ihrer Rektrutierung der Fünf kommt es zum ersten schlimmen Zwischenfall: Trollocs, die Horde einer Mischung aus Mensch und Tier überfällt im Auftrag des Dunklen Königs den Ort und tötet viele Menschen. Moiraine kann ihre fünf Gefährten retten. Doch der Kampf ist noch lange nicht zu Ende, im Gegenteil, der hat gerade erst begonnen.

Das Rad der Zeit ist die Serienverfilmung der gleichnamigen Romanreihe von Robert Jordan, die weltweit in sehr hohen Auflagen verkauft wird. Doch Verfilmung wie Vorlage erinnern sehr stark an „Herr der Ringe“: Two Rivers sieht aus wie ein ort im Auenland, die soziale Gemeinschaft mutet an wie im Auenland – auch wenn in Two Rivers Menschen leben. Die Trollocs kommen daher wie eine harmlosere Variante der Orks, und der Plot der ersten Staffel ist im Grunde verdammt ähnlich dem von „Herr der Ringe“.

Zu den Special Effects der Serie Das Rad der Zeit: Nach Sichtung der ersten Folge mit einem großen, blutigen Kampf zwischen Gut und Böse kann man sagen: Hier wurde nicht unbedingt viel investiert. Nun ist Das Rad der Zeit für die Fantasyfans weltweit der große Zwischendurchhappen bis zum Start der Serie „Herr der Ringe“ ebenfalls auf Amazon Prime, aber: Die Kampfszenen wirken billig, und vor allem Moiraines hochenergetischer One-Woman-Einsatz gegen die Trollocs wirkt nicht gerade beeindruckend. Da ist selbst das jüngere Publikum schon mehr gewohnt.

Das Rad der Zeit kann ab sofort auf Amazon Prime gestramt werden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden