FILM

Der Überfall im ZDF: Im Kiosk ist die Hölle los

Als eine spielsüchtige Frau und ein überschuldeter Mann gemeinsam eine Bank überfallen wollen, dort aber gerade ein Geldtransporter vorfährt, stürmt der Mann kurzerhand den kleinen iranischen Laden nebenan. Kurze Zeit später ist der Bruder des Kioskbetreibers tot, und in den hinteren Räumen wurde ein Kunde von einem Querschläger niedergestreckt. Doch ist der Mann mit der Waffe in der Hand wirklich der Täter? Und er hat doch nur einmal abgedrückt, oder? Die Serie Der Überfall im ZDF und in der Mediathek gibt Rätsel über Rätsel auf.

Die Serie Der Überfall von Regisseur Stephan Lacant erzählt eine Ensemblegeschichte: Im kleinen Laden fällt in der ersten Folge des Sechsteilers ein Schuss, und zwei Männer liegen am Boden. Ladeninhaber Hassan Merizadi hat ein Geheimnis, der ermittelnde Kriminalbeamte Frank Worms lässt Beweismaterial am Tatort verschwinden und manipuliert die kriminaltechnische Untersuchung. Die von ihm eingesetzte Kollegin Antonia Gebert leidet an einem Trauma und ist eigentlich noch nicht wieder einsatzfähig. Und das ist noch lange nicht alles: Der Sohn des Ermordeten wird entführt, das geraubte Geld verschwindet, die Lage wird immer unklarer.

„Der Überfall“: Helden am Limit

Stephan Lacant lässt sein Personal (Wer hat Katja Riemann gesagt, dass sie keine Miene verziehen soll?!) ständig am emotionalen Limit agieren, schon die erste Folge zieht so runter, dass man eines sagen kann: Bingewatching strengt in diesem Fall gleich mehrfach an. Niemand von den Akteuren kennt die Zusammenhänge, aber alle müssen flexibel agieren. Ob Stess im Beruf, Rausflug aus der Wohnung, völlige Überschuldung oder Doppelbelastung als Mutter im Beruf: Die Serie lässt nichts aus, und die Heldinnen und Helden agieren ständig am Limit. Der Überfall kommt dadurch sehr über die Emotion und wenig über die Kriminalhandlung. Hinzu kommt ein ständiger Rassismus gegenüber den Minderheiten in der Serie.

Eines aber ist klar: Wer bei Der Überfall dran bleibt, wird wie dessen Persanal ständig von neuen Twists überfallen … äh: überrascht.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden