Deutscher Filmpreis: Livestream bietet Blick hinter die Kulissen

Deutscher Filmpreis: Die Lolas werden am 1. Oktober vergeben
Deutscher Filmpreis: Die Lolas werden am 1. Oktober vergebenFoto: Anne Freitag

Deutscher Filmpreis 2021: Er wird zwar erst am 1. Oktober verliehen, am 18. September habt ihr aber schon einmal die Gelegenheit, in einem Livestream hinter die Kulissen des wichtigsten deutschen Filmpreises zu gucken.

Deutscher Filmpreis: Favorit ist Tom Schilling

Hier könnt ihr am Samstag von 14:15 Uhr bis 18:45 Uhr den Livestream sehen. 

Von 14:15 Uhr bis 15.15 Uhr trefft ihr bei Meet the Makers – Bester Dokumentarfilm die Macher hinter den drei nominierten Dokumentarfilmen „Walchensee forever“, „Herr Bachmann und seine Klasse“ und „Space Dogs“.

Von 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr heißt es Ich bin dein Kino.

Von 17:45 Uhr bis 18:45 Uhr könnt ihr unter dem Titel Meet the Makers – Bester Spielfilm die Künstlerinnen und Künstler kennenlernen, die hinter den Filmen stecken, die als beste Spielfilme nominiert sind. Diese sind: die Geheimdienst-Farce „Curveball – Wir machen die Wahrheit“, die Kästner-Verfilmung „Fabian oder der Gang vor die Hunde“ von Dominik Graf, der dieses Jahr mit zehn Nominierungen Favorit bei der Verleihung der Lolas ist, die Roboterliebe-Tragikomödie „Ich bin dein Mensch“ von Maria Schrader“, der gerade als deutscher Beitrag für den Oscars eingereicht wurde, das Rechtspopulismus-Drama „Je suis Karl“, die Literaturverfilmung „Schachnovelle“ und das Linksextremismus-Drama „Und morgen die ganze Welt“.

Fabian oder der Gang vor die Hunde ist Favorit
„Fabian oder der Gang vor die Hunde“ ist Favorit |  Foto: ©Lupa Film, Hanno Lentz, DCM

Senta Berger erhält dieses Jahr den Ehrenpreis, die Ehren-Lola.

Lolas für drei Millionen Euro

Der 71. Deutsche Filmpreis wird am 1. Oktober im Palais am Funkturm in Berlin verliehen, ab 23 Uhr läuft die Verleihung im ZDF. Schauspieler und Musiker Daniel Donskoy moderiert. Letzte Jahr dominierte das Drama „Systemsprenger“ mit acht gewonnenen Lolas.

Die Lola ist mit insgesamt 2,955 Millionen Euro Preisgeldern und Nominierungsprämien der höchstdotierte Kulturpreis Deutschlands. Die Auszeichnung wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, verliehen. Die Entscheidung über die Preisvergabe treffen die über 2100 Mitglieder der Deutschen Filmakademie aus allen künstlerischen Sparten der Filmbranche.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden