MUSIK

Deutsches Jazzfestival Frankfurt startet mit einem Doppelgeburtstag

Michael Formanek Foto © Eliseo Cardona Jazzfestival Frankfurt
Michael FormanekFoto © Eliseo Cardona

Wer Jazzmusik so sorgfältig auswählt wie Musikproduzent Manfred Eicher, wird beim Deutschen Jazzfestival Frankfurt auf hohen ästhetischen Anspruch treffen. Gemeinsam mit dem Jazzlabel ECM Records feiert das Festival sein 50. Jubiläum. Labelgründer Eicher gilt mit ECM Records als wegweisend für den europäischen Jazz. Was macht den Sound aus? Am besten selbst erfahren!

Das Eröffnungskonzert startet am 23. 10. um 20 Uhr in der Alten Oper. Ob Jakob Bro Quartet mit Trompeter Palle Mikkelborg oder Michael Formaneks Ensemble Kolossus mit hr-Bigband – das Line Up steht für die ECM-Klangästhetik. Wer den Abend im kleineren Rahmen abrunden möchte, begibt sich ins Albert-Mangelsdorff-Foyer und lauscht der Sängerin Elina Duni. Begleitet wird ihr Solostück von Klavier, Bass und Perkussion.

Eröffnungskonzert in der Alten Oper Frankfurt: 23. 10. um 20 Uhr.

Bis zum 27. 10. finden weitere Konzerte des Deutschen Jazzfestivals im Mousonturm und im hr-Sendesaal statt.

Mehr Infos zum Festival auf der Homepage des Hessischen Rundfunks.

 

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden