FILM

Die besten Filme der Woche

Die besten Filme: Edison – Ein Leben voller Licht
Die besten Filme: Edison – Ein Leben voller LichtFoto: Leonine

Nach so langer Pause ist die Lust auf Kino trotz Vorsicht bei Vielen groß. Hier sind die besten Filme vom 23.–29. Juli für den ersten Kinobesuch nach langer Zeit.

Blues Brothers – Extended Version

40 Jahre nach ihren Abenteuern im Auftrag des Herren bringen die sonnenbebrillten Bluesbrüder Jake und Elwood Blues erneut die Band zusammen – für einen guten Zweck und für 15 Minuten Film-Zuschlag. Nach dem vielzitierten Motto „Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!“ bringen die Rampensäue wieder die Bühnen zum Qualmen und die Herzen aller Filmfans zum Leuchten. Denn in Zeiten wiedererstarkender rechter Kräfte überall auf der Welt ist es gerade heute eine Freude, wenn die Nazis, die die Blues Brothers bei ihrer Mission zum Erhalt eines Waisenhauses gegen sich aufgebracht haben, aus mehreren Hundert Metern Höhe mit einem Auto auf Chicago niedersausen – zu den Klängen von Wagners „Ritt der Walküren“ …

Alle Vorstellungen und Termine von Blues Brothers – Extended Version

Edison – Ein Leben voller Licht

Benedict Cumberbacht spielt gerne komplexe, kluge Superhelden: den genialen Nerd Sherlock fürs TV und den genialen Zauberer Doctor Strange in den Marvel-Filmen. Thomas Alva Edison ist auch so ein Superheld. Der geniale Erfinder befindet sich Ende des 19. Jahrhunderts im sogenannten Stromkrieg mit seinem Konkurrenten George Westinghouse. Gleichstrom (Edion) gegen Wechselstrom (Westinghouse), nur eine Technik kann sich am Markt durchsetzen und würde die absolute Macht über die Versorgung Amerikas mit elektrischer Energie bedeuten. Doch setzt der impusilve, eitle Edison auf die richtige Technik? Und hätte er seinen talentierten Angestellten Nikola Tesla einfach so feuern sollen? Edison steht auf jeden Fall in der Sache unter Starkstrom!

Alle Termine und Vorstellungen Edison – Ein Leben voller Licht

Out of Play – Der Weg zurück

Ist das eine Leinwand-Therapie oder einfach Method Acting der echten Sorte? Erfolgreicher Hollywoodstar, der alkoholsüchtig war, mehrfach in den Entzug ging und seine Familie dadurch verlor, spielt ein alkoholkrankes Ex-Basketballtalent, das durch den Alkohol seine Karriere und seine Familie verlor und nun eine Highschool-Basketballmannschaft trainiert. Ben Affleck wird genau wissen, warum er diese Rolle übernahm – verdammt gut auskennen wird er sich mit dem Absturz und dem Kampf um Gelegenheiten, aus der Tiefe wieder emporzugelangen, besser als irgendein anderer Kollege. Sportfilme haben seither die Funktion, gefallenen Engeln und verlorenen Söhnen eine Chance auf Sühne, Vergebung und eine zweite Chance zu geben. Wer will im Kino schon erfolgreichen Sportlern dabei zusehen, wie sie erfolgreich Sport machen? Dafür gibt es doch das wahre Leben.

Alle Termine und Vorstellungen Out of Play – Der Weg zurück