KULTUR

Die besten Shows und Konzerte in Las Vegas

Ein Mann, der vor Palmen und Hochhäusern als Musiklegende Elvis Presley verkleidet für ein Bild posiert.

Zwar schon im Jahre 1855 gegründet, entwickelte sich die Stadt jedoch erst nach dem Bau des Hoover Staudamms 1931 so richtig weiter. Im selben Jahr erfolgte die Legalisierung des Glücksspiels, das gab den Ausschlag für jene Metropole, die heute weltweit bekannt ist.

Die Stadt gilt gemeinhin als die Welthauptstadt des Glücksspiels. Das ist formell schon lange nicht mehr richtig, weil Macao der Stadt in Nevada bereits vor zehn Jahren den Rang abgelaufen hat. Doch die Metropole in der Wüste von Nevada hat noch sehr viel mehr zu bieten.

Vom Beiwerk zum Hauptact

Unzählige Shows, Konzerte und Sportveranstaltungen haben Las Vegas einen Rahmen gegeben, der jedes Jahr neben dem Glücksspiel unzählige Besucher anlockt. Das gilt auch für das Online Glücksspiel, das viele Interessierte erstmals mit der Branche in Kontakt bringt. Wer sich vorab im Netz über Freispiele oder Boni informieren möchte, besucht diese Seite und andere Spezialisten, die einen ersten Überblick über die Angebote ermöglichen. Der nächste Schritt besteht darin, Casino Spiele live zu erleben und wo könnte dies besser stattfinden als in Sin City?

Hier treffen unzählige Casinos auf zahllose Hotels mit ihren riesigen Convention Centern, die als Schauplätze von Shows, Konzerten und Sportveranstaltungen wie Boxkämpfen weltbekannt geworden sind. Ursprünglich wurde diese ins Leben gerufen, um den Casinogästen noch mehr Unterhaltung bieten zu können, doch mittlerweile stehen sie längst für sich selbst.

Von Sinatra über Elvis bis zu Celine Dion

Frank Sinatra und sein berühmtes „Rat Pack“ rund um Dean Martin und Sammy Davis Junior begründeten den Ruhm von Las Vegas als Showstadt. Elvis Presley hob die Konzerte auf ein neues Niveau. Magier, wie Siegfried und Roy sowie David Copperfield etablierten Las Vegas endgültig als ein Zentrum für Unterhaltung. Celine Dion hob die Shows auf ein neues Level. Sie trat jahrelang im Spielerparadies auf und kassierte bis zu 476.000 Dollar pro Show. In der Zwischenzeit ist ihr eine ganze Armee von Superstars gefolgt. Von Prince über Britney Spears und Elton John traten unzählige Stars in Las Vegas auf und begeisterten mit ihren Konzerten das Publikum.

BTS verursachten Euphorie

Erst vor wenigen Wochen versetzte das K-Pop-Phänomen BTS die Stadt in Aufruf. Die Band aus Südkorea gab ihre ersten Konzerte in der Stadt. Vier Shows der „Permission to Dance“-Tour im Allegiant Stadium von Las Vegas gerieten zum Triumph. Doch zumeist verbleiben die Stars länger, schließlich garantieren ihnen die mehr als 40 Millionen Touristen, die jährlich Las Vegas besuchen, einen nie enden wollenden Strom an zahlenden Besuchern.

Die Glücksspielmetropole ist mittlerweile eines der größten Unterhaltungszentren der Welt. Jeder Abend finden hier zahlreiche Shows statt, dabei reicht die Palette von hoffnungsvollen Nachwuchskünstlern bis hin zu den Superstars dieser Welt.

Der Cirque du Soleil im Doppelpack

Dazu zählt zweifellos der Cirque du Soleil. Die weltbesten Artisten begeistern aktuell mit ihrer Show „O“, die von Kritikern als eine der besten in der Stadt angesehen wird. Die romantische Geschichte wird von Synchronschwimmern, Tauchern und Akrobaten erzählt. Mitten im Theater des berühmten Hotels und Casinos Bellagio befindet sich ein Wasserbecken, das als Showbühne dient. Von Mittwoch bis Sonntag zeigt der Cirque du Soleil zweimal täglich sein neues Meisterwerk. Die Preise beginnen bei 112 Dollar pro Person.

Was passiert, wenn man die Musik der berühmtesten Rockband aller Zeiten mit den atemberaubenden Fähigkeiten der besten Artisten der Welt kreuzt? Das Ergebnis heißt schlicht und einfach „The Beatles Love“. Hier entführt der Cirque du Soleil seine Gäste in die Welt der 1960er Jahre. Tanz und Akrobatik lassen die Hochblüte der Fab Four wieder aufleben. Seit vielen Jahren sorgt „The Beatles Love“ bereits für Besucherrekorde im Hotel und Casino Mirage. Die Show findet zweimal täglich von Dienstag bis Samstag statt. Der Eintritt beginnt bei einem Preis von 65 Dollar pro Person.

Die Magie von David Copperfield und Criss Angel

Er ist zweifellos der berühmteste Magier der Welt. David Copperfields spektakuläre TV-Shows haben den Magier bekannt gemacht. Wer ihn einmal live erleben möchte, hat natürlich in Las Vegas Gelegenheit dazu. Dort tritt er täglich zweimal im MGM Grand Hotel und Casino auf. Samstag finden sogar drei Shows statt. Der Eintritt kostet zumindest 89 Dollar pro Person.

Ganz andere Illusionen zeigt Criss Angel im Planet Hollywood Resort & Casino. Seine Show „Mindfreak“ reißt die Zuschauer regelmäßig von den Sitzen. Der Magier setzte auf Stunts und Illusionen in Reinkultur. Besucher der Stadt können den Star täglich erleben, der Preis für die Eintrittskarten beginnt ab 86 Dollar pro Person.

Ein Mann, um den herum verschiedene Spielkarten wirbeln und der einige der Karten noch in seinen Händen hält.

Die Blue Man Group überwindet alle Grenzen

Aus der Band Blue Man Group wurde schon vor vielen Jahren ein Showspektakel. Die einzigartige Mischung aus Musik, Comedy, Tanz und Spektakel begeistert auch Las Vegas. Längst touren mehrere Blue Man Groups durch die Welt und sorgen für offene Münder bei ihren Fans. Diese können sie zweimal täglich im Luxor Hotel erleben. Die Preise beginnen bei 56 Dollar pro Person.

Doch Las Vegas hat noch sehr viel mehr zu bieten. Jeden Tag finden teilweise Dutzende verschiedene Shows und Konzerte statt. Ob Magie, Illusion, Comedy, Beschwörung, oder Kinder- und Familienshows, Las Vegas bietet für jeden Geschmack genau das Richtige und das im Übermaß.

Zahlreiche Konzerte und Shows sind lange im Voraus ausverkauft. Es ist daher dringend anzuraten, schon vor seiner Reise nach Las Vegas den passenden Termin zu finden und zu buchen. Dann wird der Trip nach Sin City zum unvergesslichen Erlebnis.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden