FILM

Die populärsten Sportwetten-Filme, die es zu sehen lohnt

Rennstrecke

Sportwetten können nervenaufreibend, unvorhersehbar und geradezu stressig sein, warum also nicht jemand anderen diese Erfahrung machen lassen? Wenn man auf den Geschmack kommt, kann man natürlich auch selber in Deutschland, der Schweiz und Österreich Sportwetten platzieren. Für den Vorgeschmack gibt es hier eine kleine Auswahl populärer Sportwetten-Filme, die es zu sehen lohnt.

Acht Mann und ein Skandal (Eight Men out)

Eine hochkarätige Besetzung, die eine faszinierende wahre Geschichte nachspielt, macht einen großartigen Film aus – Eight Men Out macht genau das. Dieses Werk des Regisseurs John Sayles aus dem Jahr 1988 ist ein echter Leckerbissen für Baseball-Liebhaber und alle, die sich für Sportwetten interessieren. Es zeigt, was passieren kann, wenn Spieler tatsächlich einsteigen und den Ausgang eines professionellen Sportereignisses bestimmen.

In diesem Fall handelt es sich um die World Series von 1919 in einem seltenen Best-of-9-Format zwischen den Chicago White Sox und den Cincinnati Reds. Ein Film, den man sich ansehen sollte, wenn man sich für Geschichte, die dunkle Seite der Sportwettindustrie, Baseballfilme oder einfach nur gute Schauspielerei interessiert.

Silver Linings

Hervorragende schauspielerische Leistungen und eine Reihe von Auszeichnungen sollten ausreichen, um jeden, ob Liebhaber von Glücksspielfilmen oder nicht, dazu zu bewegen, sich diesen Film anzusehen. Natürlich ist das Glücksspiel nicht das Hauptthema des Films, aber eines der vielen Themen, die diesen Film an die Spitze der Liste der Filme des Jahres treiben.

Robert DeNiro spielt in diesem Film nur eine Nebenrolle, aber auch hier zeigt er sein volles schauspielerisches Können. Die Geschichte handelt um einen jungen Mann, der darum kämpft, alles wiederzuerlangen, was er im Leben verloren hat.

Pat Solatano (Bradley Cooper) steht im Mittelpunkt des Films, und jeder Fan von ihm wird zustimmen, dass dies seine bisher beste Leistung ist.

Die Farbe des Geldes (The Color of Money)

Die Farbe des Geldes ist eine lose Fortsetzung des Films The Hustler von 1961, welcher ebenfalls in diese Liste aufgenommen werden kann. Die Farbe des Geldes wurde 1986 veröffentlicht und handelt von Eddie Felson (in beiden Filmen von Paul Newman gespielt), der ein Billardspieler ist und auf ein Comeback hofft. Nach dem Ende von The Hustler wurde ihm das professionelle Spielen untersagt, aber in The Color of Money hat er neue Gründe, wieder ins Spiel zu kommen. In dem Film spielt Tom Cruise einen arroganten Kunden und Mary Manstrantonio hat ein romantisches Interesse an ihm.

Es handelt sich nicht nur um eine großartige Fortsetzung des beliebten Hustler, sondern Martin Scorcese führte auch Regie und lieferte eine fantastische Arbeit ab. Kein Wunder, denn „Die Farbe des Geldes“ wurde in dem Jahr, in dem er herauskam, für 3 Golden Globes, 5 Academy Awards und unzählige andere Preise nominiert.

Bookies

Wir alle haben schon einmal darüber nachgedacht, am anderen Ende der Transaktion stehen zu können, wenn wir als Sportwettende einen großen Verlust erlitten haben. An einem College-Campus beschließen drei Freunde, gespielt von Nick Stahl, Lukas Haas und Johnny Galecki, genau das zu tun.

Im Handumdrehen kassiert das Trio das Geld ihrer Kommilitonen und das Geschäft boomt. Natürlich hält das nicht ewig an, denn die örtliche italienische Mafia bekommt Wind davon und macht ihrem Unmut über die Konkurrenz Luft.

Dieser dramatische Film mit Rachel Leigh Cook in der Hauptrolle, der 2003 auf dem Sundance Film Festival uraufgeführt wurde, ist mit einer Prise Komik gespickt und wird alle Zuschauer durchgehend unterhalten.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden