FILM

„Die Schlange von Essex“: Cora im Kampf gegen Dämonen

Eigentlich sollte Keira Knightley in der Serie Die Schlange von Essex auf Apple TV+ die Hauptrolle der Witwe Cora Seaborne übernehmen, doch dann sagte sie kurz vor Drehbeginn ab, so dass sich die Verfilmung des gleichnamigen erfolgreichen Romans der britischen Autorin Sarah Perry sogar verzögerte. Schließlich konnte Claire Danes („Homeland“) für die Rolle gewonnen werden. Cora Seaborne zieht vom viktorianischen London des Jahres 1893 nach dem Tod ihres Mannes in die Grafschaft Essex, wo in einem kleinen Ort seit Jahrhunderten die Sage von einer gefährlichen Schlange, einer Art Seedrachen kursiert – sogar in die Kirchenbänke ist die Schlange eingeschnitzt.

Zwischen traumatischen Flashbacks aus der Zeit ihrer Ehe, als ihr Mann sie schlug und missbrauchte, und dem nächtlichen Verschwinden von Menschen in der Gegenwart in der Grafschaft versucht die Hobby-Paläontologin Cora dem Rätsel der Schlange von Essex wissenschaftlich auf den Grund zu gehen. Gleichzeitig kämpft der Dorfvikar Will Ransom (Tom Hiddleston) gegen den Aberglauben der Bevölkerung an, und die beiden kommen sich näher. Die Produktion der Serie Die Schlange von Essex lag fast ausschließlich in Händen von Frauen. Anna Symon („Deep Water“) schrieb das Drehbuch nach dem Roman, Clio Barnard führte Regie in dieser Serie mit vielen düsteren, von Nebel durchdrungenen Bildern an der Ostküste Englands.

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden