Zum Inhalt springen

Die wichtigsten Faktoren für die Beeinflussung von Kryptowährung

Die führenden Kryptowährungen sind im Laufe der Jahre um das Zehn- oder Hundertfache gestiegen. Derzeit gibt es mehr als 9.400 Kryptowährungen auf der Welt.

Kryptowährung

Nach dem Vorbild erfolgreicher Anleger, die mit dem Aufstieg von Bitcoin und anderen Kryptowährungen reich geworden sind, wollen auch viele Neueinsteiger versuchen, Geld zu verdienen. Der Kryptomarkt ist jedoch so volatil, dass er sich in nur wenigen Tagen um 50-70 % verändern kann. Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Faktoren den Kryptowährungskursen zugrunde liegen und wie sie zur Vorhersage von Kursbewegungen genutzt werden können.

Nachfrage

Einer der Haupttreiber des Wertzuwachses von Kryptowährungen in unserem Überblick über Kryptowährungen ist die Nachfrage. Das potenzielle Interesse an Kryptowährungen wirkt sich auch auf ihren Preis aus. Der Hype um die Kryptowährung und führt dazu, dass sie teurer wird. Zum Beispiel waren die Amerikaner am Vorabend von Thanksgiving und dem darauf folgenden Black Friday an Kryptowährungen interessiert.

Hintergrund der Nachrichten

Die Medien sind ein wirksames Mittel zur Manipulation der Öffentlichkeit. Analysten haben nachgewiesen, dass der Preis von Bitcoin und anderen Kryptowährungen steigt, wenn die Zahl der Online-Anfragen steigt.

Je höher also das Interesse an einer Währung ist, desto mehr wird sie verwendet und desto teurer wird sie. Dieser Faktor ist vor allem für kurzfristige Prognosen von Bedeutung. Nachrichten werden nach der Art der Quelle unterschieden:

  • politisch;
  • systemisch.

Im Januar 2018 gab es beispielsweise Skandale bei chinesischen und südkoreanischen Börsen, die zu einem Zusammenbruch des Kryptowährungsmarktes führten. Dies ist eine politische Quelle. Systemische Kryptowährungen beinhalten radikale, innovative Anpassungen an die Funktionsweise einer bestimmten Kryptowährung auf dem Markt. Der Schlüssel liegt darin, zu lernen, wie man zwischen echten, bemerkenswerten Ereignissen und Versuchen, den realen Wechselkurs von Kryptowährungen zu manipulieren, unterscheiden kann.

Angstfaktor

Meinungsführer beherrschen den Markt oft mit Zweifeln, Unsicherheiten, Ängsten vor verpassten Chancen. Der Grad des Vertrauens von globalen Regulierungsbehörden, Produzenten und Investoren aus Germany hat einen großen Einfluss auf den Kryptowährungskurs. Am 1. September 2017 war der Bitcoin beispielsweise 5.000 Dollar wert. Drei Tage später begann die Kryptowährung drastisch zu fallen, als die People’s Bank of China ICO-bezogene Transaktionen für illegal erklärte.

Das Verhalten von Finanzenthusiasten ist eine häufige Ursache für Kursanstiege und -rückgänge bei Kryptowährungen. Anführer prägen die Stimmung in der Menge. Deshalb ist es wichtig, selbst zu denken und nicht immer der Mehrheit zu folgen. Zum Beispiel kann der Wechselkurs durch Nachrichten über:

  • Schwachstellen in den Mechanismen einiger Kryptowährung tauschen;
  • Sicherheitsprobleme bei Kryptowährungsdiensten;
  • Betrug durch Schöpfer bekannter Kryptowährungen.

Gegenseitige Beeinflussung

Vergleichen Sie die Bewegungen verschiedener Währungen. Viele Altcoins spiegeln sodass den Aufstieg und Fall von Bitcoin wider. Bitcoin ist der Marktführer auf dem Kryptowährungsmarkt und beeinflusst diesen daher aktiv. Ausnahmsweise fließen manchmal Gelder von Nutzern von Altcoins zu Bitcoin, wodurch dieser steigt und Altcoins fallen. Die Wechselkurse von Bitcoin zu verschiedenen Währungen können auf Changelly.com eingesehen werden.

Politischer Faktor

Politische Nachrichten können nur vor kurzfristigen Veränderungen des Wechselkurses einer bestimmten Münze warnen. Aber manchmal gibt es so ernste Nachrichten, die den Kryptowährungssektor stark destabilisieren. Als zum Beispiel bekannt wurde, dass die südkoreanischen Kryptowährungsbörsen geschlossen werden, brach der Markt zusammen. Aber denken Sie daran, dass Nachrichten nicht immer objektiv sind und oft in Panik präsentiert werden. Es gibt einige positive Nachrichten, in der Regel über die Annahme der Regulierung von Kryptowährungen in einem Land.

Externe Faktoren

Zu den externen Faktoren könnten die Aktivitäten der großen Akteure – Investoren oder Spekulanten – gehören, die in Börsenkreisen als Pampers bezeichnet werden. Die Kurstabelle wird sprunghaft ansteigen: Dies beantwortet die Frage, wer den Bitcoin-Kurs bestimmt – diejenigen, die Kryptowährung kaufen und große Pakete verkaufen, indem sie ein sogenanntes Plum oder Dump organisieren. Im Allgemeinen können die Kurse von Kryptowährungen durch viele externe Faktoren beeinflusst werden, wie z. B.:

  • Abwertung der nationalen Währungen;
  • Zustand der Volkswirtschaften.

Soziale Akzeptanz

Die Wirtschaft ist sehr daran interessiert, die Blockchain-Technologie in ihre Infrastruktur zu integrieren. Aus diesem Grund nimmt die Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Waren/Dienstleistungen oder als Anlagevermögen zu. Das öffentliche Interesse wird mit der weiteren Verbreitung von Kryptowährungsanwendungen weiter zunehmen, und damit auch der Kryptowährungskurs.

Interner Wettbewerb

Das Aufkommen neuerer, schnellerer und effizienterer Technologien auf dem Markt wird die Nachfrage nach älteren Technologien beeinträchtigen. Im Moment ist Bitcoin führend, aber seine Technologie ist seit langem als unvollkommen anerkannt, das Netzwerk wird früher oder später einen Wendepunkt erreichen, und dann wird der Coin moderneren Lösungen Platz machen. So hat beispielsweise das soziale Netzwerk Facebook die Schaffung einer eigenen Kryptowährung, Libra, angekündigt.

Sicherheitsbedenken

Systemhacks, Börsenschließungen und Hackerangriffe sind unvorhersehbare Ereignisse. Ein einziger Fehler im Code kann Tausende von Besitzern von Kryptowährungen um ihr Geld bringen und zu einem Marktzusammenbruch führen. Auf dem aktuellen Kryptowährungsmarkt gibt es eine Vielzahl von Börsen und Geldbörsen, über die das meiste Geld fließt. Andererseits gibt es auch einen Vorteil: Aufgrund der Verteilung der Kryptowährungen wird das Hacken einer Börse keine allzu großen Verluste verursachen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden