Spezial

Von wegen Corona-Lockerungen: Showcase Beat Le Mot gehen in den Untergrund – mit uns!

Showcase Beat Le Mot „Dreckiges Neon Babylon“
Showcase Beat Le Mot „Dreckiges Neon Babylon“Foto: SCBLM

Das Performancekollektiv Showcase Beat Le Mot lädt die Zuschauerinnen und Zuschauer ein zu einem künstlerischen Gang unter Tage, einem Abstieg in die Räume unter der Bühne, denn: Auf der Unterseite der Stadt befinden sich alle wichtigen Fragen der Gegenwart.

Eine begleitete Reise in den Untergrund

Nachdem die Menschen weltweit eineinhalb Jahre zu Hause bleiben mussten, feiert Showcase Beat Le Mot nicht die Rückkehr zur Normalität, sondern das genaue Gegenteil. Die Truppe schickt die Zuschauer:innen nicht zurück an die Oberfläche des Alltags, sondern noch tiefer hinunter, in die Keller der Gegenwart – und macht das Licht aus.

Denn: „Dreckiges Neon Babylon“ ist etwas für die erlebnisfreudigen unter den Theaterfreund:innen, eine begleitete Reise in den Untergrund, ist Tropfsteinhöhlen-Bingo, Nachtsichtgeräte-Parcours und Geisterbahn in einem. Man ahnt es: Hier geht es auch um das, was auf der Oberfläche der Stadt seit Corona oder auch davor schief hängt und geradegerückt gehört, damit es nicht von der Wand fällt.

In einem unterirdischen Labyrinth werden angemeldete Gäste von Glühwürmchen an der Hand genommen. Ein Blitzlichtgewitter erinnert sie an die Katastrophen, die an der Oberfläche weitergehen. „Dreckiges Neon Babylon“ ist kein Stück für schwache Nerven. Aber das ist das Leben ja auch nicht.

Schaut euch hier den Teaser zur Performance an:

Trailer 1 – Dreckiges Neon Babylon.mp4 from Showcase Beat Le Mot on Vimeo.

Die Performance findet statt: Zuhause Kiosk, auf dem Gelände der ehemaligen Kindl-Brauererei, Am Sudhaus 4, 12053 Berlin

Tickets gibt es auf der Website von Showcase Beat Le Mot.

Oder auf Facebook.

Aufführungen

7. bis 9. September: 19:30–20.30 | 20:30–21:30 | 21:30–22.30 | 22:30–23:30

10. und 11.  September: 13–14 Uhr | 14–15 Uhr | 15–16 Uhr  | 16–17 Uhr | 17–18 Uhr

Bitte feste Schuhe, warme Kleidung und Vertrauen mitbringen.

Eine Produktion von Showcase Beat Le Mot. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin.

Über Showcase Beat Le Mot:

Das Performancekollektiv Showcase Beat Le Mot gründete sich 1997 aus den Angewandten Theaterwissenschaften in Gießen heraus. Um kein Theater machen zu müssen, sprechen die Mitglieder von Showcase Beat Le Mot viel miteinander. Sie kochen und schieben Sessel und Sofas zu Landschaften zusammen, damit Zuschauende sich entspannen können, während sie auf einen Anfang warten. Unterdessen streiten sie sich mit den Sicherheitsbehörden um offenes Feuer, Zigaretten, warmen Alkohol und explodierendes Gemüse. Wenn sie proben, sieht es aus als würden sie schlafen, und umgekehrt. Denn das Geschriebene existiert schon, und das Gespielte gibt es irgendwo im Netz. Also denken sie sich Rätsel für das Publikum aus oder spielen Spiele wie Blindenfußball. Sie lassen die Theatertüren offen, damit Durchzug herrscht und die Gedanken nicht wie schwer gefrorene Brocken aufs Parkett donnern. Sie mögen die Vergangenheit und die Zukunft, weil sie von der einen lernen und von der anderen träumen. An die Gegenwart glauben sie nicht, denn das Konzept der linearen Zeit ist nur ein fieser Trick, um die Menschen zu knechten und zum frühen Aufstehen zu zwingen. Am Rand der Zeit stellen sie ein Bett auf und zwingen wechselnde Themen unter ihre Decke. Sind sie zu lang, werden sie gekürzt. Sind sie zu kurz, werden sie verlängert. Wenn sich die Gruppe aber einmal in Bewegung setzt, rumpelt sie wie ein hölzerner Belagerungsturm den Hügel hinunter und ist von keiner Gebäudeform mehr aufzuhalten. Dann entsteht Kunst ohne Auftrag, dafür aber mit einer Botschaft – als Flaschenpost, Menetekel oder Song.

Showcase Beat Le Mot haben in Antwerpen, Berlin, Bergen, Bern, Bitola, Bochum, Bologna, Bonn, Braunschweig, Bremen, Cardiff, Düren, Düsseldorf, Dresden, Erlangen, Führt, Frankfurt a. M., Freiburg i.Br., Graz, Halle, Hamburg, Hannover, Helsinki, Jena, Köln, Kopenhagen, Krakau, Krems, Leipzig, Linz, Ljubljana, Mainz, Monastir, Mülheim, München, Münster, Nürnberg, Oldenburg, Oberhausen, Oslo, Paris, Rakvere, Rijeka, Sarajevo, Split, Stockholm, Tallinn, Turku, Trondheim, Warschau, Wien, Utrecht, Zadar, Zagreb und Zürich ihre Sachen gezeigt.

Das Werkverzeichnis von Showcase Beat Le Mot umfasst weit mehr als 30 Produktionen, 5 Regiearbeiten, 3 Musikvideos, 2 CDs, mehrere Kongresse und unzählige Workshops.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden