Zum Inhalt springen

Emma Mackey aus „Sex Education“ in dem Biopic „Emily“

Emma Mackey in einem blauen Kleid in hügeliger Landschaft
Emma Mackey als Emily BrontëFoto: Wild Bunch Germany 2022

Emma Mackey aus Netflix' „Sex Education“ spielt die Schriftstellerin Emily Brontë in dem Biopic „Emily“. Fakten sind hier nicht so wichtig.

Emma Mackey ist bekannt aus der Serie „Sex Education“ bei Netflix, nun ist die 24-jährige Schauspielerin als Schriftstellerin Emily Brontë zu sehen: Das Biopic „Emily“ erzählt frei nach der wahren Geschichte das Leben der mit nur 30 Jahren an einer Lungenentzündung gestorbenen Autorin. Der Film erzählt von Brontës Freiheitsdrang und ihrer extremen Passion fürs Schreiben, in einer Zeit, wo dies Frauen nicht erlaubt war. Beides irritiert in der Heftigkeit sogar den Mann ihres Herzens …  Emily Brontës berühmter Roman „Sturmhohe“ erschien 1847 unter männlichem Pseudonym.

Unser Autor ist bei „Emily“ gerade besonders davon beeindruckt, dass Schauspielerin und Regiedebütantin Frances O’Connor sich mit den historischen Fakten nicht lange aufhält und eine tolle Besetzung zusammengebracht, die in dem tragischen Stoff komplett aufgeht. Vor allem eben Emma Mackey, die fast alles nicht mit Worten, sondern mit ihren enorm ausdrucksvollen Augen spielt. 

Das atmopshärische Biopic erzählt eine sehr aktuelle Geschichte, wo Frauen auf der ganzen Welt gerade immer mehr auch um Rechte und Gleichberechtigung kämpfen müssen, die sie eigentlich schon errungen hatten, wie zum Beispiel die neue ultra-restriktive Schwangerschaftsabbruch-Politik in vielen US-Bundesstaaten nach einem Urteil des Obersten Gerichtshofs.

Hier gibt es unsere Kritik zum Film mit Emma Mackey, alle Vorstellungen in deiner Stadt und gleich Kinotickets zu kaufen.