Enissa Amani über das Leben als Flüchtlingskind

Die deutschpersische Comedienne Enissa Amani kennt keine Schmerzen, wenn sie über sich und ihre Familie berichtet, und ihre Eltern müssen ein ähnlich dickes Fell haben, denn sonst täte es weh. Bei ihrem letzten Auftritt bei Stefan Raab sprach die Comedypreis-Gewinnerin von 2015 nicht nur über die aktuelle Flüchtlingskrise, sondern auch über ihre eigene Kindheit in einem kommunistischen Elternhaus und die daraus resultierenden Konsequenzen für das soziale Umfeld Schule.

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden