Livestream

Ensemble Resonanz geht online

Ensemble Resonanz & Kit Armstrong
ensemble resonanz - am 22.Januar 2018 in der Elbphilharmonie. „polyfusion“ - mit Kit Armstrong (Klavier, Cembalo und Leitung), Johannes Fischer (Dirigent), Stephanie Winker (Flöte), Ensemble ResonanzFoto: Jann Wilken

Das Hamburger Ensemble Resonanz spielt, wenn nicht gerade eine Corona-Epidemie alle Kulturhäuser zum Shut-down zwingt, in der Hamburger Elbphilharmonie. Jetzt ruft das Ensemble, dessen Ziel es ist, klassische und zeitgenössische Musik in ein spannendes und kreatives Verhältnis zueinander zu setzen, laut um Hilfe, denn die Musikerinnen und Musiker sind freischaffend und von der Unmöglichkeit aufzutreten, existenzell betroffen. Genau deshalb geht das Ensemble in die Offensive und möchte mit seiner Musik weiterhin gehört werden. Dafür hat das Ensemble Resonanz jetzt mit resonanz.digital eine Bühne im Netz eröffnet. Das erste Programm, das online steht, ist aus der Reihe „Polyfusion“, wird von Tobias Rempe anmoderiert und präsentiert Musik von William Byrd & Conlon Nancarrow, György Ligeti und J. S. Bach. Die Zugabe stammt aus der Feder des Pianisten Kit Armstrong (Foto) selbst, der mit dem Ensemble Resonanz unter Leitung von Johannes Fischer auftrat.
Doch jetzt noch einmal zum Hilferuf. Das Ensemble Resonanz bittet Ticketinhaber darum, an #IchWillKeinGeldZurück teilzunehmen, also gekaufte Tickets für Konzerte in Elbphilharmonie oder Resonanzraum zu behalten und das gezahlte Geld nicht zurückzufordern. Wer an das Ensemble Resonanz spenden will, kann das über dieses Spendenformular tun. jw