FILM

„Enthüllungen zu Mitternacht“ startet auf Netflix

Mit „Enthüllungen zu Mitternacht“, im Original „The Midnight Gospel“, startet ab Montag, den 20. 4. eine experimentelle Animationsserie auf Netflix. Dass es sich dabei nicht nur um farbenreiche und psychedelisch anmutende Bilder handelt, sondern die Serie auch eine schräge Story mit sich bringt, verrät bereits der Trailer zur ersten Staffel. Das Video könnt ihr oben auf unserer Seite sehen.

Worum geht es in „Enthüllungen zu Mitternacht“?

Clancy ist Weltraumvideocaster und kann mit seinem Multiversumssimulator, der an intime Körperteile erinnert, in andere Universen und Dimensionen reisen. Das nutzt er, um die Bewohner der Parallelwelten zu interviewen. Die Themen kreisen dabei um existenziellen Fragen sowie bewusstseinsverändernde Mittel und Erfahrungen. Die gesammelten Erkenntnisse will Clancy dann in einem Podcast veröffentlichen. Klingt schräg? Ist es auch!

Der Produzent von Adventure Time, Pendleton Ward hat sich für die Idee zur Serie mit Podcaster und Comedian Duncan Trussell zusammengetan. Die Animationen stammen vom Studio Titmouse. jb

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden