Zum Inhalt springen

Eurovision Song Contest 2022: Wer hat eine Chance?

Dies ist eine große Woche für die Fans des Eurovision Song Contest 2022, was bedeutet, dass es eine große Woche für Fans auf der ganzen Welt ist, da der Wettbewerb rund 180 Millionen Zuschauer aus aller Welt anzieht.

Anzeige

Die Halbfinalspiele haben begonnen und das große Finale findet am Samstag, den 14. Mai in der PalaOlimpico Arena in der Gastgeberstadt Turin statt. Wessen Leistungen waren bisher bemerkenswert und wer hat gute Aussichten auf den Titel des Siegers?

Starke Anwärter aus Deutschland, Österreich und der Ukraine

Der ukrainische Auftritt von 2022 schlägt in diesem Jahr hohe Wellen, und manche sprechen vom Kulash Orchestra als dem großen Favoriten auf den Gesamtsieg. Das Kulash Orchestra, das volkstümlich inspirierten Gesang mit einer Prise zeitgenössischem Rap und vielen Volksinstrumenten kombiniert, ist für seine Musik bekannt, die Tradition und Moderne miteinander verbindet. Unter den 35 nationalen Beiträgen für den ESC 2022 ist die Performance des ukrainischen Songs Stefania die bisher meistgesehene YouTube-Aufnahme des Wettbewerbs.

Auch Österreichs Chancen beim ESC 2022 stehen gut mit dem Beitrag des Songs „Halo“ des Elektronik-Weltstars LUM!X, dem Künstlernamen des 19-jährigen österreichisch-italienischen DJs und Produzenten Luca Michlmayr, mit dem Gesang von Pia Maria. Der Song wurde ursprünglich von Anders Nilsen, Gabriele Ponte, Luca Michlmayr, Rasmus Flyckt und Sophie Alexandra Tweed-Simmons sowie von Luca selbst geschrieben und wird von den Fans als Partyhymne bezeichnet.

Zusammen mit Spanien, Italien, Frankreich und dem Vereinigten Königreich gehört Deutschland zu den Big Five, die den Wettbewerb finanzieren, und daher ist Deutschlands Platz im Finale garantiert. Das bedeutet nicht, dass die Big Five-Länder am Ende überragend abschneiden werden, aber in diesem Jahr hat Deutschland dank seines fesselnden Vertreters, Malik Harris, bessere Chancen als sonst. Harris war ein Formfavorit im nationalen Wettbewerb, der ihm seinen Platz beim Eurovision Song Contest 2022 einbrachte, und mit seinem Song „Rockstars“ hat der 24-jährige Deutsch-Amerikaner in diesem Jahr die Chance, Deutschland einen Platz in den Top Ten zu sichern.

Andere Favoriten an der Spitze

Für weitere starke Anwärter können wir uns den Quoten zuwenden. Die aktuellen Favoriten nach der Ukraine sind das Vereinigte Königreich, Italien und Schweden. Das Vereinigte Königreich wird von Sam Ryder mit dem Song „Space Man“ vertreten. Italien, das den Wettbewerb im letzten Jahr gewonnen hat, ist auch 2022 wieder stark vertreten. Mahmood und Blanco treten mit „Brividi“ auf, und der Song „Hold me Closer“ der Schwedin Cornelia Jakobs wird in diesem Jahr in Turin eine Hymne für die Menschen mit gebrochenem Herzen sein.

Letzten Endes wird nur die Zeit zeigen, wer zum Champion des ESC 2022 gekrönt wird, und zum Glück ist der Tag der Entscheidung fast da!