MUSIK

Lesung „Wu-Tang is forever“: Eva Ries berichtet vom Umgang mit HipHop-Legenden

Eva Ries: Lesung „Wu-Tang forever“
Foto: Civo Klujce

Als die junge Musikmanagerin Eva Ries das Angebot bekommt, den Wu-Tang Clan aus NYC weltweit zu promoten, ist sie sich zunächst unschlüssig: Die Arbeit mit neun Legenden des Raps, ohne jegliche Erfahrung im Genre, ist offensichtlich einschüchternd. 

Darüber hat Ries das Buch „Wu-Tang is forever“ geschrieben. Daraus wird sie am 25. Juni im KENT Club in Hamburg lesen.

Ries erwartete einen krassen Culture Clash. Zum einen, weil sie aus der europäischen Rock-Szene kommt und weil sich das Kollektiv, bestehend aus wegweisenden Musiker wie Method Man, RZA oder Ghostface Killa, sicherlich in einer komplett anderen Realität bewegen würde.

In ihrem Buch gibt die Autorin Einblick in ein unvergessliches Kapitel ihres Lebens: Zwanzig Jahre hat sie den sie den Wu-Tang Clan durch Höhen und Tiefen begleitet. So hat sie sich den Respekt der Männer verschafft. Mit ihrer Biografie erzählt sie also ein Stück Musikgeschichte – persönlich, ungeschönt und hoch spannend.

Wu-Tang forever
Foto: Eva Ries

Am 25. Juni wird Eva Ries das erste Kapitel von „Wu-Tang is forever“ im KENT Club in Hamburg lesen. Dazu werden auch Fotos und Videos gezeigt sowie Podiumsdiskussion geführt. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Musikjournalisten Jan Wehn.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und Tickets kosten 19 Euro. Tickets können hier erworben werden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden