MUSIK

„Wie viel ist dein Outfit wert“: Felix Kummer kritisiert Online-Trend

Felix Kummer hat seine neue Single „Wie viel ist dein Outfit wert?“ veröffentlicht. Der Song erscheint zwei Tage vor dem Release seines Solodebüts „Kiox“ am 11. 10. Mit dem Track setzt sich der Chemnitzer Rapper und Sänger der Band Kraftklub mit einem Online-Trend auseinander, bei dem Influencer auf YouTube Menschen auf der Straße ansprechen und sie fragen, wie viel die Kleidung wert ist, die sie gerade tragen. Nicht selten werden in den Antworten horrende Summen genannt: Mehrere tausend Euro tragen die Befragten nach eigenen Angaben häufig an ihrem Körper.

Dass Kummer dieser Trend gegen den Strich geht, macht er direkt in der ersten Zeile seines neuen Tracks deutlich: „In einer Welt, in der du alles hättest werden können/Hast du dich dafür entschieden ein verkacktes Arschloch zu sein“, heißt es dort. Spannend wird der Song aber vor allem dann, wenn Kummer die Geschehnisse der Videos ins Absurde führt und von ihnen ausgehend seine Sozialkritik formuliert: „Solidarität hat Grenzen/Du würdest armen Menschen ja zur Seite stehen/Wenn sie es schaffen würden einfach bisschen geiler auszusehen“.

Es ist die alte Geschichte von Arm und Reich, oder politisch gesprochen: von sozialer Gerechtigkeit – denn da, wo die einen protzen, sieht es an anderer Stelle häufig viel weniger rosig aus. Den Blick von den Modemagazinen ab- und stattdessen dorthin zu wenden, wo es wehtut, kann deshalb wohl niemandem schaden.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden