Zum Inhalt springen

Fifty Shades of Grey

Fesselnde Lust, stylish verpackt: Literaturstudentin Anastasia Steele verfällt den Reizen des sadomasochistisch veranlagten Milliardärs Christian Grey.

Fast sechs Millionen verkaufte Exemplare in Deutschland, 70 Millionen weltweit: Dass die Romane über die Beziehung zwischen der Studentin Anastasia und dem Milliardär Christian Grey verfilmt werden würden, war folgerichtiger als die Schlussfolgerung, dass Sadomaso keine griechische Insel ist, Lesbos hingegen schon. Und dass Romane und Film versaut tun, aber eigentlich voll romantisch sind, das ist tatsächlich – bleibt man bei der Begrifflichkeit des Bondage- und Dominanz-Films: echt fesselnd. (vs)