Spezial

Gärtnerplatztheater streamt „Primadonnen“ in der Online-Premiere

vier frauen in edlen outfits, nebeneinander gereiht
Camille Schnoor, Mária Celeng, Jennifer O'Loughlin, Judith Spießer© Sebastian Gabriel

Noch warten die Kulturbühnen auf ihre Öffnung. Bis es soweit ist, steigt die Vorfreude mit digitalen Angeboten und Live-Streams. Das Gärtnerplatztheater in München freut sich auf seine Online-Premiere am kommenden Samstag, den 13. März. Dann ist Zeit für den digitalen Auftritt der „Primadonnen – die Diven vom Gärtnerplatz“ live im Stream.

„Primadonnen – die Diven vom Gärtnerplatz“: Es kann nur eine geben

Zu einer Oper gehört eine Primadonna –  doch welche von den Sängerinnen des Hauses steht an erster Stelle? Diese Frage wird zum Wettkampf der vier Sopranistinnen vom Gärtnerplatztheater. Mariá Celeng, Jennifer O‘Loughlin, Camille Schnoor und Judith Spießer stehen gemeinsam auf der Bühne und wissen: es kann nur eine geben!

Unter der Leitung von Darijan Ivezić spielt das Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz Melodien von Mozart und Puccini bis Gilbert und Sullivan. So dramatisch eine Primadonna sein kann, so abwechslungsreich und unterhaltsam verspricht das Stück zu werden. Um die Dynamiken einer Diva ranken sich so einige Mythen: Was ist eine echte Diva bereit zu tun, wenn sie nicht an erster Stelle steht – und vor allem, wenn sie es mit gleich vier Konkurrentinnen zu tun bekommt? Die Premiere zu „Primadonnen – die Diven vom Gärtnerplatz“ wird es zeigen.

Die Online-Premiere im Live-Stream startet auf der Webseite des Gärtnerplatztheaters am 13. März um 19 Uhr.

Der Live-Stream erfolgt in Zusammenarbeit mit der BR KulturBühne und ist auf www.br.de/kultur bis Montag, 15. März um 23 Uhr kostenfrei abrufbar.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden