Zum Inhalt springen

Hamburg unterstützt seine Filmbranche mit Millionenbetrag

Logo der Filmförderung HamburgHamburg Schleswig-Holstein
Filmförderung HamburgHamburg Schleswig-HolsteinFoto: Filmförderung HamburgHamburg Schleswig-Holstein

Hilfe für die darbenden Kinos in der Hansestadt: Die Stadt beteiligt sich am geplanten Ausfallfonds für Corona-bedingte Drehunterbrechungen in Deutschland.

Die Freie und Hansestadt Hamburg beteiligt sich mit 5,5 Millionen Euro an den geplanten Ausfallfonds für Corona-bedingte Drehunterbrechungen in Deutschland. Der Ausfallfonds der Bundesregierung soll mit 3,5 Millionen Euro, der Ausfallfonds der Länder und Sender mit zwei Millionen Euro unterstützt werden.

Helge Albers, Geschäftsführer der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, zeigt sich begeistert: „Die Filmstadt Hamburg hält zusammen! Das finanzielle Risiko durch einenerneuten Lockdown oder eine Infektionswelle am Set lähmt bislang die gesamte Filmbranche. Die Ausfallsgarantien sind für viele Produktionsfirmen überlebenswichtig, um überhaupt wieder drehen zu können. Hamburg setzt hier ein wichtiges Zeichen und sichert damit die Filmkultur im Norden. Unser Dank geht an die Behörde für Kultur und Medien und die rot-grünen Regierungsfraktionen für ihren Einsatz für die Hamburger Filmbranche.“

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden