URBANE KULTUR

Hamlet: Jette Steckel feiert Premiere am Thalia Theater

Mirco Kreibich spielt Hamlet im Thalia Theater, Regie: Jette Steckel
Mirco Kreibich wird die Rolle des dänischen Kronprinzen Hamlet im Thalia Theater spielen.Foto: Armin Smailovic

Nach „Romeo und Julia“ und „Der Sturm. A Lullaby for Suffering“ bringt die Thalia-Hausregisseurin Jette Steckel mit „Hamlet“ ihre dritte große Shakespeare-Adaption auf die Bühne. Hamlets Tragödie – vielfach rezipiert und neuinterpretiert – ist bis heute eins der komplexesten und dringlichsten Stücke Shakespeares.

Als der dänische Prinz (Mirco Kreibich, Foto) nach Hause zurückkehrt, hat sich sein Leben grundlegend verändert. Sein Vater ist gestorben, seine Mutter Gertrud hat dessen Bruder Claudius geheiratet – und nachts erscheint Hamlet der Geist seines Vaters, bezichtigt seinen eigenen Bruder des Giftmordes und verlangt, dass Hamlet seinen Tod rächt.

Doch trotz seiner dringlichen Umstände gerät der junge Prinz in eine diffuse Handlungsunfähigkeit: Ihn plagt sein Gewissen, er zerdenkt seine Situation. Um unbehelligt in Erfahrung bringen zu können, was wirklich vorgefallen ist, täuscht er nüchternen Geistes Wahnsinn vor – doch dringt dieser Wahnsinn nach und nach in seine Realität ein. jl

„Hamlet“ feiert am 23. Januar Premiere im Thalia Theater. Weitere Tipps für lokale Events findet ihr in unserem Eventguide für Hamburg im Januar.

Nichts verpassen! Einfach unseren Kultur-Newsletter abonnieren! Anmelden