Zum Inhalt springen

Have A Nice Life teilen zweite Single aus „Sea of Worry“

Dan Barrett und Tim Macuga bleiben düster und schwer zu greifen. Da ist die „Magic: The Gathering“-Referenz im Titel eine willkommene Erinnerung daran, die Ästhetik nicht allzu ernst zu nehmen.

Have A Nice Life haben mit „Lords of Tresserhorn“ die zweite Single aus ihrem kommenden dritten Studioalbum „Sea of Worry“ geteilt. Der Track ist die zweite Auskopplung nach dem Titelsong, der die Albumankündigung begleitet hat. War die erste Single ein Surf-Rock Track im Postpunk-Goth-Gewand, erinnert „Lords Of Tresserhorn“ mehr an ihr Debütalbum „Deathconciousness“ – doch das Tempo ist loser, der Noise überbordender, und Dan Barretts und Tim Macugas Stimmen verschwinden beinahe im Mahlstrom.

Somit führt „Lords of Tresserhorn“ die Entwicklung, die Have A Nice Life auf ihrem zweiten Album „The Unnatural World“ begonnen haben weiter: Der Track verweigert sich traditionellen Songstrukturen und einer leitenden Melodie, und ufert nach und nach in Ambient Noise aus. Doch war „The Unnatural World“ der verschlossene, ruhige Gegenentwurf, gibt sich „Sea of Worry“ bisher rauer und unzugänglicher.

Was bleibt ist die düstere Verzweiflungsästhetik – doch der Titel führt eine Tradition weiter, die die Band schon seit ihrem Debüt begleitet: „Lords of Tresserhorn“ verweist explizit auf einen Charakter in der Hintergrundgeschichte des Sammelkartenspiels „Magic: The Gathering“, wie der „Deathconciousness“-Track „Holy Fucking Shit: 40,000“ eine Hommage an das Strategiespiel „Warhammer 40.000“ war. Bei aller klanglicher Verzweiflung eine Erinnerung der Band an ihre Fans, ihre Ästhetik nicht zu ernst zu nehmen – und daran, dass ihr Bandname nicht ironisch gemeint ist.

„Sea of Worry“ erscheint am 8. 11. Das Album könnt ihr bei Amazon kaufen.

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden