He-Man: Sony sagt den Kinostart ab – kommt der Film stattdessen auf Netflix?

He-Man: Kommt der Film direkt auf Netflix?
He-Man and the Masters of the Universe: Omnibus Edition CoverFoto: DC Comics

Sony gibt der für März 2021 geplanten „He-Man“-Verfilmung „Masters of the Universe“ den Laufpass. Denn das Studio verlegt den Start seiner Videospielverfilmung „Uncharted“ um ein Jahr nach hinten. Somist ist „Uncharted“ nun genau für März 2021 geplant. Klar, kein Studio möchte zwei seiner Filme gegeneinander antreten lassen. Aber: dass das Studio den Start der „He-Man“-Verfilmung nicht einfach um wenige Wochen oder ein paar Monate nach hinten verschiebt, ist auffällig. Stattdessen hat Sony „Masters of the Universe“ einach gestrichen.

Kommt „Masters of the Universe“ bald auf Netflix?

Das könnten jedoch gute Nachrichten für „He-Man“-Fans sein. Gerüchte, dass der Streamingdienst Netflix Interesse an dem Film der Brüder Aaron und Adam Nee haben könnte, halten sich schon lange. Wenn Sony nun den Film ohne Ankündigung streichen lässt, kann das als Zeichen dafür gelten, dass die Filmrechte nun an Netflix verkauft werden sollen.

Netflix hat ein reges Interesse an „He-Man“

Dass Netflix so ein großes Interesse an „Masters of the Universe“ hat, ist indes kein Wunder. Auf dem Streamingdienst ist bereits das „He-Man“-Spinoff „She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen“ sowie die Dokumentation „The Power Of Grayskull: The Definitive History Of He-Man And The Masters Of The Universe“ zu finden. Genug Material für Fans, um die Zeit bis zum immer sicherer scheinenden Start von „Masters of the Universe“ im März nächsten Jahres zu überbrücken. jl

Nichts verpassen! Einfach unseren Newsletter abonnieren! Anmelden