MUSIK

HipHop auf der Leinwand: Golden Sneakers Filmfestival

GOLDEN SNEAKERS

Die Beginner, Dynamite Deluxe, Fettes Brot: HipHop in Hamburg hat Tradition. Folgerichtig findet die dritte Ausgabe des Golden Sneakers Filmfestival erneut in der Hansestadt statt. Unter dem Motto „Hamburg gegen Fremdenhass und Rassismus“ finden sich ab dem 19. Juni internationale Musik- sowie Filmschaffende zusammen. Auch in diesem Jahr kommen die musikalischen Highlights aus verschiedendsten Ecken des Globus. Egal ob McKea (Spanien), Proton (Deutschland) oder Jobu (USA): Für die einigende Kraft des Rap ist mit interationalen Stars gesorgt. Das Festival hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit einer gehörigen Portion Realness und Poesie auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen und Diskriminierung durch Kunst zu überwinden.

Um diese Mission bestmöglich zu bewältigen, ruft die Festivalorganisation nun zu Spenden per Crowdfunding auf. Hier findet ihr den Link zum Spendenaufruf des Festivalgründers Maximilian Spohr, der mit seiner Dokumentatioin „Thirsty“ auch schon auf der großen Bühne des NYC Hip Hop Filmfestivals stand. Auch wenn das Golden Sneakers kleiner als das Event im Big Apple ist, muss es sich nicht hinter solch großen Namen verstecken. Dafür sorgen vor allem das internationale Line-up und die Reichweite, die der Standort Hamburg mit sich bringt. Das detaillierte Programm des Filmfestivals folgt noch. Fest steht jedoch bereits der Veranstaltungszeitraum vom 19. bis zum 21. Juni. 

Nichts verpassen! Einfach unseren Musik-Newsletter abonnieren! Anmelden