Zum Inhalt springen

How to get away with Murder – Staffel 1

Recht haben und Recht bekommen sind ja bekanntlich zwei Paar Schuhe – das zeigt auch die erste Staffel der US-Serie „How to get away with Murder“.

Recht haben und Recht bekommen sind ja bekanntlich zwei Paar Schuhe – das zeigt auch die erste Staffel der US-Serie „How to get away with Murder“. Darin versuchen die hervorragende Strafverteidigerin und Dozentin Annalise Keating (brilliant: Emmy-Gewinnerin Viola Davis) und ihre fünf Lieblingsstudenten den Mord an einer Kommilitonin aufzuklären. Den Fall erschwert allerdings, dass einige der beteiligten Figuren selbst Leichen im Keller haben – allen voran Keating …

Eigentlich ist es ein Wunder, dass die Serie durch die TV-Zensur gekommen ist. Immerhin könnte man die Handlung als bloße Verherrlichung von Selbstjustiz verstehen. Die einzige Erklärung dafür: Die Produzenten lassen in der ersten Staffel noch offen, welche der Figuren für was bestraft wird bzw. ungestraft davon kommt. Das lässt uns Zuschauer zwar mit offenem Mund vor dem Fernseher zurück, macht aber auch den Reiz der Serie aus; denn man will, nein man muss unbedingt sehen, wie es weitergeht. Fazit: Eine überraschend klug inszenierte Serie, die mal an „Twin Peaks“ und mal an „Pretty Little Liars“ erinnert.

Ab sofort ist die erste Staffel von „How to get away with Murder“ als DVD und Blu-ray im Handel erhältlich. Als zusätzliches Bonusmaterial gibt es Blicke hinter die Kulissen, zusätzliche Szenen und Featurettes. sho

Nichts verpassen! Einfach unseren Film-Newsletter abonnieren! Anmelden